Start-Stopp-System für Skoda Yeti

Spritspartechnik Green Tec

Als Gebrauchter ist auch ein älterer Skoda Yeti unauffällig. © Skoda

Die VW-Tochter Skoda bietet nun auch für den Yeti und den Superb ein Start-Stopp-System an. Der Aufpreis für die so genannte Green tec-Technologie beträgt 400 Euro.

Ab sofort ist das aus Start-Stopp-Automatik, Bremsenergierückgewinnung und rollwiderstandsoptimierten Reifen bestehende Spritspartechnik-Paket auch für den Skoda Yeti und Superb mit dem 2.0-Liter-TDI-Motor mit 103 kW/140 PS sowie für den 1.4-Liter-TSI-Motor mit 90 kW/122 PS ab 20.300 Euro bestellbar. Der Aufpreis beträgt 400 Euro.

Verbrauch beim Superb sinkt um 0,9 Liter

Der 1,4-Liter-Benziner leistet im Superb 92 kW/125 PS und kostet ab 23.650 Euro. Der Einsatz der Green tec-Technologie senkt beispielsweise den Treibstoffkonsum der Superb Limousine beim 1.4l TSI um 0,9 auf 5,9 Liter je 100 Kilometer. Die CO2-Emission geht um 18 g auf 139 g/km zurück. Die Spartechnik ist für die Ausstattungslinien Active, Ambition, Elegance und die Sondermodelle Yeti Active Plus Edition und Ambition Plus Edition erhältlich.

Dank der Bremsenergierückgewinnung wird beim Bremsen ein Teil des kinetischen Potenzials über den Generator wieder in die Fahrzeugbatterie eingespeist. Dadurch erübrigt sich der Einsatz von Kraftstoff, der sonst für das Aufladen der Batterie benötigt würde. Reifen mit geringem Rollwiderstand ergänzen die technischen Maßnahmen. Die Elemente der Green tec-Technologie finden sich auch in den Skoda GreenLine-Modellen. Der Frontantrieb ist beim Kompakt-SUV Yeti mit seinen 140 PS neu im Programm. (mid)