«Fühle mich schon wie zu Hause»

Spritspar-Tour

In Skandinavien wird es nachts nicht richtig dunkel © Foto: Skoda

Den Rest der Spritspar-Tour würde er normalerweise in einem Rutsch hinter sich bringen, wie Gerhard Plattner in seinem Tagebuch berichtet. Eine Alkoholkontrolle hat der Österreicher auch schon hinter sich.

Von Gerhard Plattner

Das beste kommt bekanntlich immer am Schluss. Und so geht es mir gerade auch. Ich bin heute morgen um zehn Uhr mit der Fähre aus Helsinki kommend in Stockholm angekommen. Derzeit fahre weiter nach Oslo. Das Wetter spielt immer noch mit. Bei 20 Grad und Sonnenschein macht das Fahren gleich doppelt so viel Spaß.

Verbrauch bleibt konstant niedrig

Das macht auch der Skoda Roomster 1,9 TDI. Der Durchschnittsverbrauch liegt immer noch bei konstant 4,5 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Der Wert dürfte sich wohl bis zum Schluss noch leicht erhöhen. Schließlich liegen noch einige Bergstrecken sowie diverse Kilometer auf der Autobahn vor mir. 624,11 Liter habe ich bislang getankt. Dreimal muss ich wohl noch an die Zapfsäule. Von den 1000 Euro Startguthaben habe ich noch ... halt, das sollen Sie doch im Gewinnspiel auf der Autogazette erraten. Mal sehen, wie gut Sie schätzen können.

Es lohnt sich. Skoda stellt den fünf Personen, die dem Betrag am nächsten kommen, ja fünf Skoda Roomster 1.4 TDI zur Verfügung. Derjenige, der mit einer Tankfüllung am weitesten kommt, bekommt den Roomster für einen Monat als Testwagen.

Fast wie zu Hause

Schweden und Norwegen kenne ich von früheren Reisen besonders gut. Hier fühle ich mich schon fast wie zu Hause. Auf die Strecke nach Oslo freue ich mich besonders. Sie ist landschaftlich einfach wunderschön. Allerdings ist das für mich auch der gefährlichste Teil der Tour. Obwohl oder gerade weil ich diesen Streckenabschnitt schon öfters gefahren bin, muss ich besonders gut aufpassen. Und das nur nicht wegen der Polizisten, die mich zur Alkoholkontrolle gebeten haben ... Irgendwie habe ich hier das Gefühl, jetzt geht's nach Hause.

In der Tat: nach knapp vier Wochen und bis jetzt 13.864 Kilometer im Skoda kommt das Ende der Tour immer näher. Knapp 1900 Kilometer verbleiben noch. Normalerweise fahre ich das in einem Rutsch durch. Doch diesmal mache ich das anders. Die will den letzten Abschnitt der Spritspar-Tour noch einmal richtig genießen. Nach den bislang 177 Stunden und 26 Minuten, die ich im Roomster verbracht habe, habe ich mir das auch verdient. Am Montag mache ich noch einmal in Berlin Station. Von dort werde ich mich dann wieder melden, bevor ich einen Tag später dann das Auto in Mlada Bolesláv endgültig abstelle.