25. August 2019

Motorradfahrer leben besonders gefährlich

Motorradfahrer haben ein gefährliches Hobby. Ihr Risiko, bei einem Unfall ums Leben zu kommen, ist 21 Mal höher als das von Autofahrern. Zwei Drittel aller getöteten Kradfahrer auf Landstraßen verursachten ihren Unfall selbst. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV). Jenseits von Tempo 70 kann keine Schutzkleidung schwerste Verletzungen bei Motorradunfällen verhindern. „Schon bei Geschwindigkeiten von...

Mehr Unfälle im Mai, aber weniger Verkehrstote

Die Zahl der Verkehrstoten ist im Mai im Vergleich zum Vorjahresmonat deutlich zurückgegangen. Insgesamt kamen 250 Menschen bei Unfällen ums Leben. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist dies mit 31 Toten ein Rückgang von immerhin elf Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Wie die Behörde weiter mitteilte, sei zudem die Zahl der Verletzten im Straßenverkehr um 17,9 Prozent...

Künstliche Intelligenz gegen Reisekrankheit

ZF erforscht zusammen mit der Uni Saarland Maßnahmen zur Verhinderung der Reisekrankheit. Mittels eines Algorithmus soll ein Wohlfühleffekt geschaffen werden. Der Automobilzulieferer ZF aus Friedrichshafen arbeitet in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern der Universität des Saarlandes daran, Ursachen für die Reiseübelkeit bei Autoinsassen zu erkennen. Bei Tests an Probanden in einem „Motion Sickness Research Vehicle“ werden im realen Straßenverkehr die physiologischen Reaktionen...

Zulieferer ZF und die Mobility Life Balance

Der Zulieferer ZF bietet seinen Kunden längst nicht mehr nur reine Komponenten. Er offeriert ihnen Mobilitätslösungen und kümmert sich um Themen wie die Mobility Life Balance. Von Susanne Roeder Dazu gehört beispielsweise die Bekämpfung der Übelkeit beim Fahren, die so genannte "Motion Sickness". Es ist ein Aspekt, dem mit Blick auf die zunehmende Automatisierung der Autos eine besondere Bedeutung zukommt,...

Zweigang-Automatik von ZF sorgt für mehr Reichweite

Der Zulieferer ZF hat eine Zweigang-Automatik für Elektroautos präsentiert. Sie sorgt nicht nur für eine bessere Beschleunigung, sondern auch für mehr Reichweite. Von Susanne Roeder Vorgestellt wurde das vor der Serienreife stehende System jetzt auf dem Lausitzring bei Dresden. Ein Schaltelement und die passende Leistungselektronik in der neu entwickelten E-Maschine ermöglichen in dem als Prototyp verwendeten VW Touran ein effizienteres Fahrverhalten...

Neuer Nahbereichsradar erkennt Radfahrer besser

Zur besseren Erfassung des Fahrzeugumfeldes nutzt Continental einen verbesserten Nahbereichsradar. Er arbeitet mit deutlich mehr Gigahertz als bislang. So kommen in dem neuen Nahbereichsradar statt der aktuellen 24-Gigahertz-Technologie 77 Ghz zum Einsatz. So sollen sich andere Verkehrsteilnehmer oder Hindernisse leichter erkennen lassen. Außerdem erlaubt der neue 77-GHz-Sensor, Bewegungsrichtungen und Geschwindigkeiten exakter zu realisieren. Für eine nahezu lückenlose 360-Grad-Umfeldüberwachung des Fahrzeugs...

Deutlich weniger Verkehrstote im April

Auf deutschen Straßen sind im April deutlich weniger Menschen ums Leben gekommen. Mit 230 Getöteten ging der Anteil um 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zurück. Das sind 44 Getötete weniger als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Auch die Zahl der Verletzten ist um 14 Prozent auf rund 30.000 zurückgegangen. Die meisten Getöteten gab es der Statistik...

Vernetzter Kindersitz: Einbau wird digital überwacht

Der Einbau von einem Kindersitz stellt einige Eltern vor Probleme. Das soll nun der Vergangenheit angehören, wenn es nach Mercedes und Britax Römer geht. Beide Unternehmen haben sich die Frage gestellt, wie die Sicherheit von im Fahrzeug mitfahrenden Kindern verbessert werden kann? Mit dieser Frage haben sich nun Ingenieure des Autobauers und des Kindersitzhersteller intensiv beschäftigt. Ihre Ideen sind in...

Mercedes Sprinter: Sicherheit wird immer beliebter

Fahrassistenzsysteme waren bisher vor allem bei Fahrern eines Pkw beliebt. Doch das ändert sich gerade, wie das Beispiel des Mercedes Sprinter zeigt. Von der Klimaanlage bis zu komplexen Konnektivitätslösungen lässt sich in der sogenannten Sprinter-Klasse fast alles bestellen, was heute auch in einem Pkw erhältlich ist. Die Transporter haben zudem in Punkto Sicherheit aufgeholt. Die neusten Generationen von Mercedes Sprinter oder...

ZF mindert Unfallfolgen eines Seitencrashs ab

Der Zulieferer ZF hat sich zum Ziel gesetzt, die Insassensicherheit zu verbessern. Nun stellen die Friedrichshafener einen Airbag vor, der die Folgen eines Seitencrashs abmindert. Von Susanne Roeder Laterale Verkehrsunfälle gehören zu den tödlichsten. Fast 700 Menschen starben im vergangenen Jahr allein in Deutschland aufgrund von Seitencrashs. Das entspricht einem Drittel aller getöteten Fahrzeuginsassen. Am meisten betroffen: der Thorax. Seitlich aufprallenden...

Besserer Schutz für Radfahrer durch neue Crashtests

Volvo und die Sportmarke POC wollen Fahrradhelme sicherer machen. Dazu entwickeln beiden Unternehmen im Rahmen eines Forschungsprojektes neue Crashtests. Wie Volvo und POC am Montag mitteilten, würden bei den bisherigen Testverfahren für Fahrradhelme diese nur aus verschiedenen Höhen auf eine flache oder abgewinkelte Oberfläche fallen gelassen. Erkenntnisse aus so genannten Fahrrad-trifft-Fahrzeug-Unfällen fließen in die Entwicklung von Fahrradhelmen indes nicht ein. Die...

Müdigkeit am Steuer: Unterschätzte Gefahr

Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte hellwach sein. Denn Müdigkeit gehört zu einer der häufigsten Unfallursachen. Eine längere Autoreise in der Nacht oder am frühen Morgen zu starten, kann für das entspannte Durchkommen in der Hauptreisezeit von Vorteil sein. Doch damit steigt auch die Gefahr von Müdigkeit am Steuer. Gerade routinierte Autofahrer überschätzen sich in dieser Hinsicht. Dabei...

Kindersitze im Test: Zwei fallen durch

ADAC und Stiftung Warentest haben die aktuellen Babyschalen und Kindersitze unter die Lupe genommen. Die meisten der 31 Modelle schnitten „gut“ ab. Nur zwei fielen mit „mangelhaft“ durch – aus sehr unterschiedlichen Gründen. Testverlierer waren der „Chicco Oasys i-Size Bebecare" (400 Euro) und der „Maxi-Cosi TobiFix" (230 Euro). Vor dem ersten Modell hatten die Tester schon Anfang April gewarnt, weil...

Mercedes ESF: Sicherheit für selbstfahrende Autos

Die selbstfahrenden Autos kommen – und mit ihnen neue Herausforderungen an die Sicherheit. Mit dem Mercedes ESF 2019 zeigen die Schwaben an einem umgebauten GLE, wie diese in Zukunft zu meistern sind. Die Schienen sind im Boden eingelassen, 200 Meter lang. Umbaut ist alles mit fensterlosem Beton, ein Riesenklotz am Rande des Werksgeländes von Mercedes in Sindelfingen. Auf den Gleisen...

BMW hat besten Notbremsassistenten

Notbremsassistenten für das Rückwärtsfahren werden beim EuroNCAP ab dem kommenden Jahr Pflicht. Der ADAC hat jetzt fünf Systeme getestet. Dabei ist der ADAC der Frage nachgegangen, welches System beim Erkennen von Fußgängern unter den verschiedenen Szenarien am besten bremst. Die besten Noten unter den getesteten AEB-Systemen (Autonomous Emergency Braking) von Mercedes, Volvo, BMW, Seat und Skoda erhielt der Münchner Autobauer....

ZF baut Kompetenz bei Insassenerkennung aus

Der Zulieferer ZF hat 90 Prozent der Anteile der Simi Reality Motion Systems GmbH übernommen. Das Unternehmen ist spezialisiert auf bildbasierte 3D-Systeme zum Erfassen menschlicher Bewegungen. Diesem Aspekt komme gerade auch in der Autoindustrie eine hohe Bedeutung bei der Entwicklung von Systemen zur Insassenerkennung zu, teilte das Friedrichshafener Unternehmen am Montag mit. Das Know-how beim Erfassen und Analysieren der Bewegungen...

Zahl der Verkehrstoten nimmt im Februar zu

Im Februar ist die Zahl der Verkehrstoten gestiegen. Nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) kamen 193 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Das sind im Vergleich zum Vorjahresmonat acht Personen mehr, die im Straßenverkehr ihr Leben lassen mussten. Dafür ging die Zahl der Verkehrstoten in den ersten beiden Monaten mit 402 Getöteten um 16 Personen zurück. Während die Zahl der Verletzten im...

ZF coPilot: Mehr Sicherheit beim teilautonomen Fahren

ZF hat zusammen mit dem Nvidia den coPilot entwickelt. Das System soll den Fahrer beim teilautonomen Fahren stärker unterstützen als bisherige Technologien. Der ZF coPilot feiert auf der Auto China in Shanghai (18. bis 25. April) seine Premiere, ab 2021 könnte er in Serienfahrzeugen zum Einsatz kommen. Die Möglichkeiten des coPilot sollen über die Leistungen einer typischen Level-2-Technik hinausgehen. ZF spricht...

Allianz: Fußgänger im Verkehr besonders gefährdet

Das Auto warnt rechtzeitig vor Fußgängern.
Nach einer Studie des Versicherungskonzerns Allianz sind Fußgänger im Straßenverkehr besonders gefährdet. Entsprechend müsse mehr für ihren Schutz getan werden. Das mahnt der Versicherer am Donnerstag bei der Vorstellung der Studie an. Zum Schutz der unmotorisierten Verkehrsteilnehmer gehörten auch technische Lösungen. «Der Anteil der getöteten Fußgänger im Vergleich zu allen Unfalltoten steigt langjährig leicht an, und immer noch verunglücken jährlich...

ZF schafft Sicherheitszelle für den Fahrer

Ein Moment der Unaufmerksamkeit reicht, schon ist der Unfall passiert. Damit es erst gar nicht so weit kommt, arbeiten Zulieferer wie ZF an Systemen, die die Zahl der Unfälle verringern oder zumindest deren Schwere reduzieren helfen. Zu diesen Systemen gehört auch der haptische Sicherheitsgurt des Zulieferers ZF aus Friedrichshafen. Seitdem er das letzte Mal vor eineinhalb Jahren präsentiert wurde, hat...

Neue Crashtest-Standards für mehr Sicherheit

Ab dem kommenden Jahr wird es in Europa neue Crashtest-Standards geben. Der ADAC begrüßt sie und sieht darin einen wichtigen Schritt zu mehr Sicherheit für die Auto-Insassen. Die neuen Standard treten nächstes Jahr in Kraft. Der Leiter des ADAC-Technikzentrums, Reinhard Kolke, sagte bei einer Expertentagung am Dienstag in München, viele Autos seien inzwischen mit Blick auf den Schutz der eigenen...

Wenn das Auto die Emotionen des Fahrers erkennt

Fahrassistenzsysteme überwachen zunehmend den Fahrer. Nun sollen Sensoren und Kameras in Zukunft sogar starke Emotionen erkennen – und so Fahrfehlern vorbeugen. Das US-Start-up Affectiva testet aktuell ein System, das mit Hilfe von Kameras und anderen Sensoren unter anderem Mimik, Gestik und Stimmlage des Menschen hinter dem Steuer registriert. Künstliche Intelligenz soll diese Emotionen des Fahrers dann interpretieren. Besonderen Wert legt die...

Zahl der Verkehrstoten im Januar rückläufig

In Deutschland sind im Januar im Verkehr 212 Menschen ums Leben gekommen. Das waren 21 Personen weniger als im Vorjahresmonat. Rückläufig ist zudem auch die Zahl der im Verkehr verletzten Personen. Mit 25.200 im Straßenverkehr Verletzen ging ihre Zahl nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) in Wiesbaden vom Dienstag um 6,1 Prozent im Vergleich zum Januar 2018 zurück. Wie das Statistische...

Keyless-Systeme bleiben Einfallstor für Autodiebe

Es wurde viel über die Sicherheit von schüssellosen Zugangssystemen für Autos gesprochen. Doch geändert hat sich dadurch wenig. Keyless-Systeme bleiben gefährlich. Auch bei neuesten Pkw-Modellen bleiben Keyless-Systeme ein Angriffspunkt für Kriminelle. Bei einigen Fahrzeugen lässt sich das Signal des Funkschlüssels besonders leicht abfangen und für einen Diebstahl missbrauchen, wie das britische Fahrzeugsicherheitszentrum Thatcham Research ermittelt hat. Von elf getesteten Neuwagen des...

Volvo: Mit Care Key und Sensoren zu mehr Sicherheit

Volvo arbeitet wie viele andere Hersteller und Zulieferer an der Vision Zero, also null Unfällen. Nun stellen die Schweden den Care Key vor. Was für ein Tag: Fünf Uhr aufstehen, drei Espresso, 120 Kilometer fahren, ab ins Meeting. Nichts gegessen. Riesenärger im Büro. Abends schnell zwei Bier und einen Kurzen gekippt, drei Schokoriegel verputzt. Jetzt rasch ins Auto und...

Tesla: Sentry Mode soll Autodiebe abschrecken

Wie schütze ich mein Auto am besten gegen Autodiebe? Der US-Elektroautobauer Tesla setzt dafür auf den sogenannten Sentry Mode. Alarmsirene und Wegfahrsperre sind von gestern. Moderne Autos können sich viel intelligenter und effektiver gegen Diebe wehren. Und dabei künftig richtiggehend rabiat werden, wie ausgerechnet der sonst eher friedliebend auftretende Toyota-Konzern zeigt. Die Japaner haben sich kürzlich ein System patentieren lassen, das...

ZF gründet Zentrum für KI und Cybersicherheit

Der Zulieferer ZF gründet in Saarbrücken ein Zentrum Künstliche Intelligenz (KI) und Cybersicherheit. Von dort aus sollen die Aktivitäten des Konzerns in diesen Feldern gesteuert werden. ZF-Vorstandschef Wolf-Henning Scheider gab heute im Beisein vom saarländischen Ministerpräsidenten Tobias Hans den Start für das neue Technologiezentrum. Wie Scheider sagte, würde man mit dem neuen Technologiezentrum für die Bereich KI und Cybersicherheit seine...

People Mover: Mit Lichtgeschwindigkeit auf die Straße

Der Zulieferer ZF und das Aachener Start-up e.Go arbeiten gemeinsam am People Mover. Doch während die Konkurrenz noch an Konzepten sitzt, geht der elektrische Kleinbus bald in die Produktion. Von Susanne Roeder Günther Schuh war in Höchstform. Als er an der Seite von ZF-Chef Wolf-Henning Scheider am Dienstagabend auf dem Genfer Autosalon über die strategische Allianz mit dem Friedrichshafener Zulieferer sprach,...

Europas Autofahrer fahren deutlich zu schnell

Die Zahl der Unfalltoten in Europa könnte deutlich reduziert werden. Doch dafür müssten die Autofahrer sich an die erlaubten Geschwindigkeiten halten. Rund 2100 weniger Menschen würden jedes Jahr auf den Straßen der EU sterben, wenn die reale Durchschnittsgeschwindigkeit um 1 km/h sinken würde. Das hat der European Transport Safety Council (ETSC) errechnet. Dabei ist es mit strengeren Limits allein nicht getan,...

City-Notbremsassistent wird 2022 in EU Pflicht

Der City-Notbremsassistent kann Unfälle vermeiden. Nun soll das Fahrassistenzsystem ab 2022 in Europa Pflicht werden. Darauf haben sich die Mitglieder des „Weltforums für die Harmonisierung fahrzeugtechnischer Vorschriften“ der UN-Wirtschaftskommission für Europa (UNECE) geeinigt. Die Regelung soll für alle in der EU und Japan neu zugelassenen Pkw und leichten Nutzfahrzeuge gelten. Sie betrifft im Jahr rund 19 Millionen Fahrzeuge. Verringerung von Unfällen Die UNECE...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen