14. Dezember 2019

Mercedes: ABA 5 hilft Leben retten

Die Trucksparte von Mercedes will Unfälle vermeiden helfen. Deshalb bringen die Schwaben jetzt nicht nur den Notbremsassistenten ABA 5 in Serie, sondern bieten ihren Abbiegeassistenten auch als Nachrüstlösung an. Die Zahlen erschrecken. Laut der gerade vorgestellten amtlichen Statistik sind im vergangenen Jahr 458 Fußgänger im Straßenverkehr ums Leben gekommen. Dabei starben allein 54 Menschen bei Unfällen mit Lkw über 3,5...

ZF tritt «Mobility as a Service Alliance» bei

Der Zulieferer ZF arbeitet an Mobilitätslösungen der Zukunft. Nun sind die Friedrichshafener der "Mobility as a Service Alliance" beigetreten. Die europaweite Interessengemeinschaft hat sich vorgenommen, nicht nur neue Mobilitätskonzepte auf den Weg zu bringen und zu fördern, sondern auch gemeinsame Standards bei der Gesetzgebung zu schaffen. Nur mit neuen Lösungen seien Probleme der urbanen Mobilität wie Staus, Parkplatzmangel und die zunehmende...

Assistenzsysteme mit Schwächen beim Fußgängerschutz

Assistenzsysteme sollen den Fußgängerschutz erhöhen. Doch in der Praxis zeigen sie eklatante Schwächen, wie ein Test des amerikanischen Automobilclubs AAA zeigte. Die Versuche des Automobilclubs mit Limousinen offenbarten dabei ein erschreckendes Versagen der Technik. Ihre Leistungsfähigkeit beim Fußgängerschutz unter Beweis stellen mussten bei den Tests die vier in den USA beliebten Modelle Chevrolet Malibu, Honda Accord, Toyota Camry und Tesla...

Für ZF gehört dem Hybridantrieb die Zukunft

Die Krise in der Autobranche geht auch an den Zulieferern nicht vorbei. In Zeiten wie diesen braucht man die richtigen Produkte. Bei ZF gehört dazu das Achtgang-Automatikgetriebe 8HP. Die vierte Generation des Achtgang-Automatikgetriebes hat sich für das Friedrichshafener Unternehmen zu einem “richtigen Kassenschlager” entwickelt, wie Stephan von Schuckmann im Gespräch mit der Autogazette sagt. Schuckmann verantwortet bei ZF den Bereich...

«Die Reisekrankheit ist ein sehr individuelles Phänomen»

Vielen Menschen wird beim Reisen schlecht. Warum dem so ist und wie man die Reisekrankheit erkennen und ihr vorbeugen kann, daran forschen der Zulieferer ZF und Wissenschaftler der Universität Saarland. Ziel des Forschungsprojektes ist es dabei herauszufinden, welche Faktoren maßgeblich zur Übelkeit der Fahrzeuginsassen beitragen. Gemessen wird dabei zum Beispiel Veränderung der Körpertemperatur sowie der Hautleitfähigkeit. Bei bislang über zehntausend Fahrkilometern...

Kinder sitzen am sichersten rechts auf der Rückbank

Wo sitzen Kinder im Auto am sichersten? Diese Frage stellen sich viele Eltern. In der Regel rechts auf der Rückbank. Doch pauschal lässt sich das nicht beantworten. «Das hängt davon ab, welche Verkehrssituation beziehungsweise welches Unfallszenario vorliegt, um was für ein Fahrzeug es sich handelt und wie groß, alt und schwer das Kind ist», äußert sich Dekra-Unfallforscher Markus Egelhaaf. Tendenziell sei...

ZF: Zur Fahrsicherheit gehört vernünftiger Fahrkomfort

ZF arbeitet intensiv am autonomen Fahren. Auf dem Weg dorthin kommt auch dem Fahrwerk eine besondere Bedeutung zu, wie Peter Holdmann sagte, der beim Zulieferer Divisionsleiter Pkw Fahrwerkstechnik ist. „Wenn autonomes Fahren kommt, bin ich davon überzeugt, dass die Eigenschaft des Fahrwerks noch relevanter wird“, sagte Holdmann im Gespräch mit der Autogazette. „Denn wenn man mit dem Auto mitfährt, ist...

Mehr Schutz für Kleinkinder im Innenraum

Im Sommer hört man solche Meldungen immer wieder: Die Polizei musste ein Kleinkind aus dem Innenraum eines überhitzen Fahrzeugs befreien. Zukünftig kann das Auto selbst Hilfe holen. Moderne Fahrzeuge nutzen Sensoren und Kameras, um den Fahrer zu entlasten und die Sicherheit zu verbessern. Mit Hilfe der von Sensoren und Kameras gelieferten Daten lassen sich aber nicht nur Kollisionen oder Parkrempler...

Autofahrer sollten auf radelnde Kinder achten

Die Ferien sind zu Ende – und damit müssen sich Autofahrer auch wieder auf radelnde Kinder einstellen. Sie sind im Straßenverkehr besonders gefährdet. Rund ein Drittel aller im Straßenverkehr verunglückten Radler ist keine neun Jahre alt. Die Fahranfänger sind noch nicht in der Lage, komplexe Situationen zu erkennen und umsichtig darauf zu reagieren. Autofahrer sollten gerade zum Beginn des neuen...

Ausstiegswarner helfen Unfälle vermeiden

Immer wieder kommt es wegen unachtsam geöffneter Autotüren zu Unfällen mit Radfahrern. Ausstiegswarner können helfen, sie zu vermeiden. Bei einem Test des ADAC schnitten die beiden aktuell bei Audi und Mercedes verfügbaren Ausstiegswarner prinzipiell gut ab. Allerdings sind die Assistenten nicht perfekt: Parkt eng hinter dem Testfahrzeug ein anderes Auto, ist die Sensorik laut dem Automobilclub eingeschränkt und die Funktion...

Herbst: Risiko für Verkehrsteilnehmer steigt

Noch freut man sich über den Sommer. Doch der Herbst naht – und damit steigt für die Verkehrsteilnehmer auch das Risiko. Wer aber sich und sein Fahrzeug vorbereitet und ein paar Ratschläge beachtet, kann auf der Straße auch einen Goldenen Herbst genießen: «Wenn man es richtig anstellt, hat Fahrspaß immer Saison», sagt Hans-Georg Marmit von der Sachverständigen-Vereinigung KÜS. Das Risiko...

Scheuer plant härtere Strafen für Verkehrssünder

Verkehrssünder müssen sich auf härtere Strafen einstellen. Das sehen Pläne von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) vor. Verkehrssünder, die keine Rettungsgasse bilden, sollen künftig ein Bußgeld von bis zu 320 Euro zahlen, außerdem droht ein Monat Fahrverbot. Wer unerlaubt in zweiter Reihe parkt oder auf Geh- und Radwegen, soll statt 15 Euro künftig bis zu 100 Euro zahlen. E-Tretroller sollen auf...

Sicherster Platz für Kinder ist Rückbank

Wer Kinder im Auto mitnimmt, muss sie richtig sichern. Doch allein mit einem Kindersitz ist es damit nicht getan. Laut einer von Seat in Auftrag gegebenen Studie nehmen es deutsche Eltern nicht immer ganz genau mit den Vorschriften zur sicheren Mitnahme von Kindern in Autos. Doch selbst wenn Mama oder Papa die gesetzlichen Vorgaben streng beachten, können sie gefährliche Fehler...

Motorradfahrer leben besonders gefährlich

Motorradfahrer haben ein gefährliches Hobby. Ihr Risiko, bei einem Unfall ums Leben zu kommen, ist 21 Mal höher als das von Autofahrern. Zwei Drittel aller getöteten Kradfahrer auf Landstraßen verursachten ihren Unfall selbst. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV). Jenseits von Tempo 70 kann keine Schutzkleidung schwerste Verletzungen bei Motorradunfällen verhindern. „Schon bei Geschwindigkeiten von...

Mehr Unfälle im Mai, aber weniger Verkehrstote

Die Zahl der Verkehrstoten ist im Mai im Vergleich zum Vorjahresmonat deutlich zurückgegangen. Insgesamt kamen 250 Menschen bei Unfällen ums Leben. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist dies mit 31 Toten ein Rückgang von immerhin elf Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Wie die Behörde weiter mitteilte, sei zudem die Zahl der Verletzten im Straßenverkehr um 17,9 Prozent...

Künstliche Intelligenz gegen Reisekrankheit

ZF erforscht zusammen mit der Uni Saarland Maßnahmen zur Verhinderung der Reisekrankheit. Mittels eines Algorithmus soll ein Wohlfühleffekt geschaffen werden. Der Automobilzulieferer ZF aus Friedrichshafen arbeitet in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern der Universität des Saarlandes daran, Ursachen für die Reiseübelkeit bei Autoinsassen zu erkennen. Bei Tests an Probanden in einem „Motion Sickness Research Vehicle“ werden im realen Straßenverkehr die physiologischen Reaktionen...

Zulieferer ZF und die Mobility Life Balance

Der Zulieferer ZF bietet seinen Kunden längst nicht mehr nur reine Komponenten. Er offeriert ihnen Mobilitätslösungen und kümmert sich um Themen wie die Mobility Life Balance. Dazu gehört beispielsweise die Bekämpfung der Übelkeit beim Fahren, die so genannte "Motion Sickness". Es ist ein Aspekt, dem mit Blick auf die zunehmende Automatisierung der Autos eine besondere Bedeutung zukommt, weshalb man...

Zweigang-Automatik von ZF sorgt für mehr Reichweite

Der Zulieferer ZF hat eine Zweigang-Automatik für Elektroautos präsentiert. Sie sorgt nicht nur für eine bessere Beschleunigung, sondern auch für mehr Reichweite. Vorgestellt wurde das vor der Serienreife stehende System jetzt auf dem Lausitzring bei Dresden. Ein Schaltelement und die passende Leistungselektronik in der neu entwickelten E-Maschine ermöglichen in dem als Prototyp verwendeten VW Touran ein effizienteres Fahrverhalten und geringeren...

Neuer Nahbereichsradar erkennt Radfahrer besser

Zur besseren Erfassung des Fahrzeugumfeldes nutzt Continental einen verbesserten Nahbereichsradar. Er arbeitet mit deutlich mehr Gigahertz als bislang. So kommen in dem neuen Nahbereichsradar statt der aktuellen 24-Gigahertz-Technologie 77 Ghz zum Einsatz. So sollen sich andere Verkehrsteilnehmer oder Hindernisse leichter erkennen lassen. Außerdem erlaubt der neue 77-GHz-Sensor, Bewegungsrichtungen und Geschwindigkeiten exakter zu realisieren. Für eine nahezu lückenlose 360-Grad-Umfeldüberwachung des Fahrzeugs...

Deutlich weniger Verkehrstote im April

Auf deutschen Straßen sind im April deutlich weniger Menschen ums Leben gekommen. Mit 230 Getöteten ging der Anteil um 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zurück. Das sind 44 Getötete weniger als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Auch die Zahl der Verletzten ist um 14 Prozent auf rund 30.000 zurückgegangen. Die meisten Getöteten gab es der Statistik...

Vernetzter Kindersitz: Einbau wird digital überwacht

Der Einbau von einem Kindersitz stellt einige Eltern vor Probleme. Das soll nun der Vergangenheit angehören, wenn es nach Mercedes und Britax Römer geht. Beide Unternehmen haben sich die Frage gestellt, wie die Sicherheit von im Fahrzeug mitfahrenden Kindern verbessert werden kann? Mit dieser Frage haben sich nun Ingenieure des Autobauers und des Kindersitzhersteller intensiv beschäftigt. Ihre Ideen sind in...

Mercedes Sprinter: Sicherheit wird immer beliebter

Fahrassistenzsysteme waren bisher vor allem bei Fahrern eines Pkw beliebt. Doch das ändert sich gerade, wie das Beispiel des Mercedes Sprinter zeigt. Von der Klimaanlage bis zu komplexen Konnektivitätslösungen lässt sich in der sogenannten Sprinter-Klasse fast alles bestellen, was heute auch in einem Pkw erhältlich ist. Die Transporter haben zudem in Punkto Sicherheit aufgeholt. Die neusten Generationen von Mercedes Sprinter oder...

ZF mindert Unfallfolgen eines Seitencrashs ab

Der Zulieferer ZF hat sich zum Ziel gesetzt, die Insassensicherheit zu verbessern. Nun stellen die Friedrichshafener einen Airbag vor, der die Folgen eines Seitencrashs abmindert. Laterale Verkehrsunfälle gehören zu den tödlichsten. Fast 700 Menschen starben im vergangenen Jahr allein in Deutschland aufgrund von Seitencrashs. Das entspricht einem Drittel aller getöteten Fahrzeuginsassen. Am meisten betroffen: der Thorax. Seitlich aufprallenden Fahrzeugen bieten...

Besserer Schutz für Radfahrer durch neue Crashtests

Volvo und die Sportmarke POC wollen Fahrradhelme sicherer machen. Dazu entwickeln beiden Unternehmen im Rahmen eines Forschungsprojektes neue Crashtests. Wie Volvo und POC am Montag mitteilten, würden bei den bisherigen Testverfahren für Fahrradhelme diese nur aus verschiedenen Höhen auf eine flache oder abgewinkelte Oberfläche fallen gelassen. Erkenntnisse aus so genannten Fahrrad-trifft-Fahrzeug-Unfällen fließen in die Entwicklung von Fahrradhelmen indes nicht ein. Die...

Müdigkeit am Steuer: Unterschätzte Gefahr

Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte hellwach sein. Denn Müdigkeit gehört zu einer der häufigsten Unfallursachen. Eine längere Autoreise in der Nacht oder am frühen Morgen zu starten, kann für das entspannte Durchkommen in der Hauptreisezeit von Vorteil sein. Doch damit steigt auch die Gefahr von Müdigkeit am Steuer. Gerade routinierte Autofahrer überschätzen sich in dieser Hinsicht. Dabei...

Kindersitze im Test: Zwei fallen durch

ADAC und Stiftung Warentest haben die aktuellen Babyschalen und Kindersitze unter die Lupe genommen. Die meisten der 31 Modelle schnitten „gut“ ab. Nur zwei fielen mit „mangelhaft“ durch – aus sehr unterschiedlichen Gründen. Testverlierer waren der „Chicco Oasys i-Size Bebecare" (400 Euro) und der „Maxi-Cosi TobiFix" (230 Euro). Vor dem ersten Modell hatten die Tester schon Anfang April gewarnt, weil...

Mercedes ESF: Sicherheit für selbstfahrende Autos

Die selbstfahrenden Autos kommen – und mit ihnen neue Herausforderungen an die Sicherheit. Mit dem Mercedes ESF 2019 zeigen die Schwaben an einem umgebauten GLE, wie diese in Zukunft zu meistern sind. Die Schienen sind im Boden eingelassen, 200 Meter lang. Umbaut ist alles mit fensterlosem Beton, ein Riesenklotz am Rande des Werksgeländes von Mercedes in Sindelfingen. Auf den Gleisen...

BMW hat besten Notbremsassistenten

Notbremsassistenten für das Rückwärtsfahren werden beim EuroNCAP ab dem kommenden Jahr Pflicht. Der ADAC hat jetzt fünf Systeme getestet. Dabei ist der ADAC der Frage nachgegangen, welches System beim Erkennen von Fußgängern unter den verschiedenen Szenarien am besten bremst. Die besten Noten unter den getesteten AEB-Systemen (Autonomous Emergency Braking) von Mercedes, Volvo, BMW, Seat und Skoda erhielt der Münchner Autobauer....

ZF baut Kompetenz bei Insassenerkennung aus

Der Zulieferer ZF hat 90 Prozent der Anteile der Simi Reality Motion Systems GmbH übernommen. Das Unternehmen ist spezialisiert auf bildbasierte 3D-Systeme zum Erfassen menschlicher Bewegungen. Diesem Aspekt komme gerade auch in der Autoindustrie eine hohe Bedeutung bei der Entwicklung von Systemen zur Insassenerkennung zu, teilte das Friedrichshafener Unternehmen am Montag mit. Das Know-how beim Erfassen und Analysieren der Bewegungen...

Zahl der Verkehrstoten nimmt im Februar zu

Im Februar ist die Zahl der Verkehrstoten gestiegen. Nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) kamen 193 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Das sind im Vergleich zum Vorjahresmonat acht Personen mehr, die im Straßenverkehr ihr Leben lassen mussten. Dafür ging die Zahl der Verkehrstoten in den ersten beiden Monaten mit 402 Getöteten um 16 Personen zurück. Während die Zahl der Verletzten im...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen