Focus verbraucht weniger als vier Liter

Technisch optimiert

Ford Focus © Foto: Ford

Ford hat den Focus Econetic optimiert. Das Spritsparmodell der Kölner soll so auf einen Verbrauch von deutlich unter vier Litern kommen.

Nur noch 3,8 Liter Diesel auf 100 Kilometern soll der technisch nun verbesserte Ford Focus Econetic benötigen. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von lediglich 99 Gramm pro Kilometer. Der kompakte Fünftürer mit dem 80 kW/109 PS starken Sparantrieb kommt Anfang 2010 auf den Markt. Für den gegenüber dem Vorgänger um 0,5 Liter gesunkenen Verbrauch sorgen eine ganze Reihe von technischen Verbesserungen.

Mit Start-Stopp-System

So kommt erstmals ein Start-Stopp-System zum Einsatz, das den Motor beim Halt an der Ampel automatisch ausschaltet. Ein Bremskraftrückgewinnungssystem lädt beim Bremsen die Batterie auf und stellt so Strom für die Bordelektronik zur Verfügung. Der neu konstruierte Riemenantrieb für die Nebenaggregate soll zudem den Energieaufwand für die übrige Stromerzeugung verringern. Der Fahrer erhält zudem elektronische Hilfe für einen effizienteren Fahrstil; eine Software analysiert Schaltverhalten sowie Gasfußbewegungen und gibt auf dieser Basis im Instrumentenbrett Hinweise zum Spritsparen.

Darüber hinaus kommt eine neu programmierte Motorsteuerung, ein länger übersetztes Getriebe, Leichtlaufreifen und eine aerodynamisch verbesserte Frontgestaltung zum Einsatz. Preise stehen noch nicht fest, der aktuelle Ford Focus Econetic ohne Start-Stopp-System kostet ab 20 750 Euro. (mid)