2. Juni 2009

Neuer Toyota Prius Head-Up-Display als Basisausstattung

Toyota Prius III
Toyota Prius III © Toyota

Toyota bringt den neuen Prius mit einer umfangreichen Serienausstattung auf den Markt. Dazu gehört auch ein Head-Up-Display.




Der im Sommer auf den Markt rollende neue Toyota Prius erfreut nicht nur durch niedrige Verbrauchswerte, sondern auch durch eine komfortable erienausstattung. So hat das Hybrid-Fahrzeug bereits in der Basisausstattung ein Head-up-Display an Bord, das während der Fahrt die aktuelle Geschwindigkeit und den Fahrmodus auf ein Feld am unteren Rand der Windschutzscheibe projiziert. So muss der Fahrer den Blick nicht von derStraße abwenden.


Touch-Tracer

Außerdem verfügt der kompakte Japaner über einen sogenannten TouchTracer - eine Anzeige in der Armaturentafel über die Bedienfunktionen der Lenkradtasten. Damit soll ebenfalls der Blick des Fahrers so wenig wie möglich vom Verkehrsgeschehen abgelenkt werden, und es ist besser, der Fahrer schaut auf die Display-Anzeige in der Armatur als auf das Lenkrad.

Ein neuer Wählhebel für die serienmäßige Automatik und ein neuer Fahrmodusschalter gehören ebenfalls zur Serienausstattung. Den Preis für den Kompakten gibt Toyota allerdings noch nicht bekannt, er dürfte bei rund 26 000 Euro liegen. (mid)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Sicherheit



Mehr zur Marke Toyota

Studie Tj CruiserToyota mixt SUV und Transporter

Toyota präsentiert auf der Automesse in Tokio den Tj Cruiser. Die Studie ist eine Kreuzung ehemaliger Hummer-Modelle mit dem schon lange abgelegten Urban Cruiser.


Verzicht auf ZwölfzylinderToyota Century: Alte Schale – neuer Kern

Toyota legt den Century neu auf. Während die Karosserie der Staatslimousine noch an den recht betagten Urtyp erinnert, geht es unter der Haube äußerst modern zu.


Probleme mit den ScheinwerfernToyota Avensis fast makellos

Beim Toyota Avensis weist die Karosserieform auf die Qualität hin. Die unauffällige Optik spiegelt sich auch bei den Hauptuntersuchungen wider, bei der die japanische Mittelklasse besser abschneidet als so manches deutsches Premiummodell.



Mehr aus dem Ressort

Jedes dritte Auto hat Mängel mit dem Licht
Zumeist Defekte an HauptscheinwerfernJedes dritte Auto mit Mängeln beim Licht

In Deutschland ist jedes dritte Auto mit mangelhaftem Licht unterwegs. Zudem blendet jeder zehnte Autofahrer die mitfahrenden Verkehrsteilnehmer.


Fahrsicherheitstrainings helfen beim Üben von Notbremsungen
Keine Hemmungen bei der NotbremsungGelungenes Zusammenspiel zwischen Mensch und Maschine

Im Alltagsverkehr wird die Bremse zumeist nur gestreichelt. Doch in Notsituationen muss das Pedal regelrecht getreten werden – auch wenn ein Notbremsassistent mit an Bord ist.


Kameraproduktion bei ZF
Zulieferer ZF unterwegs zur Vision ZeroMit mehr Sicht zu mehr Sicherheit

Auf dem Weg zum unfallfreien Fahren nehmen Kameras eine wichtige Funktion ein. Der Zulieferer ZF bereitet sich mit neuen Kamerasystemen auf das autonome Fahren vor.