24. Juni 2015

Fürnf Sterne im EuroNCAP Skoda Superb mit Bestwertung im Crashtest

Der Skoda Superb erhielt im EuroNCAP die Bestwertung. Fotos ▶
Der Skoda Superb erhielt im EuroNCAP die Bestwertung. © Skoda

Der Skoda Superb ist das Flaggschiff des Autobauers – und es glänzt nicht nur mit einer Vielzahl von Fahrassistenzsystemen, sondern auch mit seiner Sicherheit, wie der EuroNCAP-Crashtest zeigt.




Der Skoda Superb ist das Topmodell des tschechischen Autobauers. Er verfügt nicht nur über eine Vielzahl von modernen Fahrassistenzsystemen, sondern auch über ein hohes Maß an Sicherheit, wie der aktuelle EuroNCAP-Crashtest zeigt. Hier erhielt der Superb die Bestwertung von fünf Sternen. Damit weisen alle Modelle im Produktportfolio der VW-Tochter Autos mit fünf Sternen auf, also der Höchstpunktzahl.

Der EuroNCAP erfasst dabei die Kategorien Insassenschutz für Erwachsene und Kinder, Fußgängerschutz sowie unterstützende Sicherheitssysteme. Dabei glänzte der Skoda Superb 2.0 TDI mit der Ausstattungsvariante Ambition in allen vier Bewertungskategorien mit fünf Sternen.


Alle Modelle mit fünf Sternen

Im Skoda Superb, der auf dem Modularen Querbaukasten (MQB) des VW-Konzerns basiert, sorgen modernste Rückhaltesysteme mit bis zu neun Airbags, eine steifere Karosserie und gezielt optimierte Knautschzonen für ein Höchstmaß an Sicherheit.



Zu den Fahrassistenzsystemen im Superb gehören unter anderem ein Abstands- und Spurhalteassistent, der eine automatischen Vollbremsung bei einem drohenden Aufprall einleitet. Daneben gibt es auch optional einen Totwinkelwarner, Müdigkeits- und Ausparkassistent, Stauassistent und Notfallassistent sowie eine automatische Distanzregelung , einen Geschwindigkeitsbegrenzer und eine Verkehrszeichenerkennung.

Bei Nacht sorgt im Skoda Superb ein modernes Lichtsystem für die richtige Ausleuchtung der Straße. Mit an Bord hat das Topmodell der Tschechen auch das sogenannte maskierte Dauerfernlicht, von Skoda Smart Light Assist genannt. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Sicherheit



Mehr zur Marke Skoda

Elf neue Modelle in 2017Skoda feiert drittes Rekordjahr in Folge

Skoda hat auch 2016 mit Bestwerten abgeschlossen. Die für dieses Jahr vorgesehenen Modellneuheiten wie Kodiaq oder Octavia sollen die VW-Tochter zu dem vierten Rekordjahr in Folge führen.


Skoda-Deutschland-Chef Frank Jürgens«Für uns steht die Rendite im Vordergrund, nicht die Absatzzahl»

Skoda erwartet in diesem Jahr in Deutschland erneut Bestwerte beim Absatz. Im Interview mit der Autogazette spricht Geschäftsführer Frank Jürgens über neue Modelle, Kundenzufriedenheit und darüber, was er unter gesundem Wachstum versteht.


Zuwachs von 3,1 ProzentSkoda mit Rekord-Absatz im Februar

Es läuft rund für Skoda: Im Vormonat konnte der tschechische Autobauer seine weltweiten Auslieferungen um knapp über drei Prozent auf 81.200 Fahrzeuge steigern. Es war zugleich der beste Februar der Unternehmensgeschichte.



Mehr aus dem Ressort

Keyless Mercedes neu Aufmacher
ADAC beklagt rückständige TechnikAutobauer ignorieren Diebstahl-Risiko bei Keyless-Systemen

Vor einem Jahr hat der ADAC auf Sicherheitsrisiken bei Keyless-Schließsystemen hingewiesen. Doch geschehen sei seither nichts, beklagt der Automobilclub, der 100 Modelle getestet hat.


Rettungsgasse neu Aufmacher dpa
Keine Rettungsgasse gebildetAutofahrer erschweren Rettungsdiensten die Arbeit

Eine Rettungsgasse kann Leben retten. Doch häufig bilden Autofahrer keine Rettungsgasse und erschweren so den Einsatzkräften ein schnelles Durchkommen zum Unfallort. So vergehen wertvolle Minuten für die Versorgung der Verletzten.


Notbremsassistent Lkw neu Aufmacher ADAC
Test des ADACNotbremsassistenten für Lkw stoppen zuverlässig

Der ADAC hat drei Notbremsassistenten in Lkws von Mercedes, MAN und Volvo getestet. Das Ergebnis: Sie stoppen zuverlässig und helfen so, Unfälle zu vermeiden beziehungsweise deren Folgen abzumildern.