29. April 2016

Kleinwagen wird noch sicherer Skoda Fabia erhält adaptiven Abstandsassistenten

Der Skoda Fabia erhält ACC
Der Skoda Fabia erhält ACC © Skoda

Der Skoda Fabia gehört bereits zu den sichersten Kleinwagen im Markt. Beim EuroNCAP hat er die Höchstwertung von fünf Punkten erzielt. Nun statten die Tschechen die Limousine und Kombi mit dem adaptiven Abstandsassistenten aus.




Skoda setzt auch bei seinen Kleinwagen auf Sicherheit. Nachdem der adaptive Abstandsassistent (ACC) bereits für den Octavia und das Flaggschiff Superb erhältlich ist, bietet die VW-Tochter dieses Sicherheitsfeature auch für seinen Kleinwagen Fabia an, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.

Damit wird die aktive Sicherheit beim Fabia, der beim EuroNCAP die Höchstwertung von fünf Punkten erhielt, noch weiter gesteigert. ACC ist ab der Ausstattungslinie Ambition und der 90 PS-Variante erhältlich. Der Aufpreis beläuft sich auf 280 Euro. Der Fabia verfügt serienmäßig übrigens auch über einen Notbremsassistenten.


Teilautonomes System funktioniert bis 160 km/h

Der Abstandsassistent ermöglicht es dem Fahrer, bei einer vorgegebenen Geschwindigkeit einen sicheren Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug zu halten. Das teilautonome System – das für die Limousine als auch den Komi angeboten wird – funktioniert bis zu einer Geschwindigkeit von 160 km/h.

Skoda wertet den Fabia zudem mit einer Rückfahrkamera aus, die das Einparken noch weiter erleichtert und damit teure Parkrempler vermeidet. Nach einer aktuellen Umfrage des Deutschen Verkehrssicherheitsrates gehört der Parkassistent mit 23 Prozent zu den beliebtesten Fahrassistenzsystemen. (AG/FM)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Sicherheit



Mehr zur Marke Skoda

Big Data und Cyber SecuritySkoda DigiLab gründet Joint Venture mit Champion Motors

Das Skoda DigiLab wird zukünftig auch in Tel Aviv vertreten sein. Dazu wurde ein Joint Venture mit Champion Motors gegründet.


SUV und China als WachstumstreiberSkoda mit bestem Monat aller Zeiten

Skoda setzt mit Rekordzahlen zum Jahresendspurt an. Dank der neuen SUV und einem starken chinesischen Markt erzielte die VW-Tochter im elften Monat noch nie dagewesene Werte.


2019 kommt Plug-in-HybridSkoda baut ab 2020 erstes Elektroauto

Skoda wird ab 2019 mit dem Superb sein erstes Plug-in-Modell auf den Markt bringen. Ein Jahr später folgt das erste rein elektrische Modell.



Mehr aus dem Ressort

Beim EuroNCAP werden die ursprünglichen Parameter in den Hintergrund gedrückt.
EuroNCAP-CrashtestFahrsicherheitssysteme verdrängen ursprüngliche Parameter

Der EuroNCAP-Crashtest hat insgesamt fünf Neuvorstellungen die Höchstzahl an Sternen verliehen. Zugleich wird deutlich, dass die ursprünglichen Maßstäbe immer weiter in den Hintergrund gedrängt werden.


ZF präsentiert auf der CES ein neues Lenkradkonzept
Steuer mit automatisierten FahrfunktionenZF kommuniziert über das Lenkrad

ZF präsentiert auf der CES Anfang Januar ein neues Lenkradkonzept. Ein in der Mitte des Lenkrads angebrachtes Display soll die Kommunikation zwischen Fahrer und Fahrzeug verbessern.


Rodolfo Schönburg auf der 11. VDI-Tagung Fahrzeugsicherheit.
VDI-Sicherheitsexperten zur Vision Zero«Absolute Null werden wir nie erreichen»

Das unfallfreie Fahren in der Zukunft ist laut den Sicherheitsexperten des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) in absoluten Zahlen nicht erreichbar. Das automatisierte Fahren wird die Zahlen der Verkehrstoten reduzieren, auch wenn damit neue Probleme im Verkehr auftauchen werden.