Honda Forza 750: Komfort kombiniert mit viel Leistung

Zum Modelljahr 2021 erweitert Honda die Roller-Familie Forza um eine 750er-Version. © Honda

Honda hat dem Forza mehr Hubraum verpasst. Der Maxi-Scooter der Japaner wird nun auch als 750er-Version angeboten.

Bislang war bei Hondas Scooter-Familie Forza ein 300er-Motor das höchste der Gefühle. Zum Modelljahr 2021 können Kunden den Maxi-Scooter nun aber in einer potenten 750er-Version bestellen. Sie verspricht dem Kunden souveräne Fahrleistungen kombiniert mit hohem Komfort.


Für den Vortrieb ist ein Reihenzweizylinder mit 745 Kubikzentimeter Hubraum verantwortlich, der über ein sechsstufiges Doppelkupplungsgetriebe und Kettenantrieb 59 PS verfügt und 69 Newtonmeter Drehmoment ans Hinterrad liefert. Damit soll der 235 Kilogramm schwere Scooter die 50er-Marke nach 3,9 Sekunden erreichen. Den Verbrauch gibt Honda mit glatt vier Litern an.

Drei Fahrmodi zur Wahl

Per Tastendruck kann der Fahrer drei Fahrmodi einstellen: Neben „Standard“ gibt es „Sport“ sowie „Rain“, bei der sowohl die Leistungsabgabe als auch Bremswirkung des Motors gedrosselt wird.

Der 750er steht auf einem per Upside-down-Gabel geführten 17-Zoll-Vorderrad sowie einem per Alu-Zweiarmschwinge mit verstellbarem Zentralfederbein geführten 15-Zoll-Rad mit 160er-Reifen. Vorne gibt es zudem zwei 31 Zentimeter große Bremsscheiben mit radial montierten Vierkolben-Bremssätteln.

Smart-Key als Komfortlösung

Der Forza 750 bietet einige moderne Komfortlösungen wie etwa ein Smart-Key-System, das ein schlüsselloses Entsperren und Starten erlaubt. Für ausreichend Stauraum ist bei der Forza auch gesorgt: Unter der Sitzbank befindet sich ein 22-Liter-Staufach mit Platz für einen Integralhelm.

Zu den weiteren Ausstattungsfeatures gehören LED-Leuchten rundum, ein 5-Zoll-Farbdisplay im Cockpit, Smartphone-Konnektivität, USB-Ladeanschluss oder ein Handschuhfach. Für Sicherheit sorgt die dreistufige Traktionskontrolle HSTC. Sie ist ebenso Bestandteil der umfangreichen Serienausstattung. Optional gibt es unter anderem Heizgriffe, Topcase oder Seitenkoffer.

Preise und Marktstart des Forza 750 in Deutschland hat Honda noch nicht verraten. Vermutlich wird er Anfang 2021 verfügbar sein, der Preis dürfte in jedem Fall fünfstelliges Niveau erreichen. (SP-X)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein