Google-Prototypen aktiv im Verkehr

Autonom in Kalifornien

Das Google-Auto war für einen Polizisten zu langsam.
Das Google-Auto war für einen Polizisten zu langsam. © Google/dpa

Die ersten autonom fahrenden Prototypen von Google nehmen in der Heimatstadt des Weltkonzerns am öffentlichen Verkehr teil. Die noch farblos wirkenden Autos sollen durch Künstler verziert werden.

Google hat die ersten Prototypen seiner selbstfahrenden Autos aus eigener Entwicklung auf öffentliche Straßen gebracht. Das Technologie-Blog "TechCrunch" veröffentlichte am späten Donnerstag ein Foto, auf dem der kugelige Zweisitzer in Googles Heimatstadt Mountain View in Kalifornien unterwegs ist.

Google startet Künstler-Projekt

Die Stadtwagen sollen in der Zukunft ausschließlich vom Computer gesteuert werden und ohne Lenkrad und Pedale auskommen. Für die Testfahrten musste der Konzern allerdings noch provisorische Bedienelemente einbauen. Zum Beginn der Straßentests startete der Konzern zudem ein Projekt, bei dem Künstler Vorschläge zum Verzieren der Fahrzeuge machen können.

Google testete in Kalifornien bereits seit mehreren Jahren seine Technologien für autonomes Fahren in Autos anderer Hersteller wie Toyota. (dpa)