5. Januar 2016

Gleichauf mit den USA Deutschland Weltspitze beim autonomen Fahren

Deutschland liegt mit den USA an der Spitze beim autonomen Fahren.
Deutschland liegt mit den USA an der Spitze beim autonomen Fahren. © Bosch

Deutschland und die USA sind beim Thema automatisiertes Fahren weltweit führend. Dank der verstärkten Bemühungen von Volvo ergattert Schweden den letzten Podiumsplatz.




Deutschland bleibt beim Thema automatisiertes Fahren weltweit führend. Im quartalsweise veröffentlichten „Index Automatisiertes Fahrzeuge“ der Unternehmensberatung Roland Berger und der Kfz-Forschungsgesellschaft FKA liegt die Bundesrepublik punktgleich mit den USA an der Spitze.


Deutschland technisch führend

Die technische Entwicklung auf Seiten der Industrie ist hierzulande sogar weiter als in Übersee, dafür haben die Amerikaner den stärkeren Markt. Berücksichtigt werden für den Index nicht nur künftige hochautomatisierte Fahrzeuge, sondern auch aktuelle teilautomatisierte, die beispielsweise im Stau kurzzeitig selbstständig Gas, Bremse und Lenkung übernehmen.

Hinter Deutschland und den USA folgt im Gesamt-Index Schweden, wo der einheimische Hersteller Volvo das Thema Automatisierung stark vorantreibt. Rang vier geht an Großbritannien, Platz fünf an Japan. Frankreich, China, Italien und Südkorea folgen. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Autonomes Fahren



Mehr aus dem Ressort

Ford autonomes Fahren neu Aufmacher Ford
Großserie ab 2021Autonomer Ford Fusion mit neuer Sensortechnologie

Ford will im Jahr 2021 autonom fahrende Modelle in Großserie bauen. Nun hat der US-Autobauer das Modell Fusion Hybrid mit einer neuen Sensor-Technologie vorgestellt.


Volvo XC90 Uber autonom neu Aufmacher Volvo
Kennzeichen annulliertKalifornien entzieht Uber-Roboterwagen die Erlaubnis

Die kalifornische Verkehrsbehörde hat den autonom fahrenden Autos von Uber die Lizenz entzogen. Der Fahrdienst-Vermittler wollte die Genehmigung umgehen.


BMW Vision Next 100 neu Aufmacher BMW
Entwicklungszentrum in UnterschleißheimBMW setzt auf «Schnellboote» auf Weg zum autonomen Fahren

BMW stellt sich mit Blick auf das autonome Fahren neu auf. Dazu wird der der Autobauer alle Kompetenzen rund um selbstfahrende Autos ab Mitte 2017 in einem Campus in Unterschleißheim zusammenfassen.