Kleiner Bruder des Tiguan: VW plant Mini-SUV

Ab 2016

Kleiner Bruder des Tiguan: VW plant Mini-SUV
Der VW Taigun könnte Ende 2015 oder Anfang 2016 auf den Markt kommen. © VW

Der VW-Konzern soll einen kleiner Bruder des Tiguan planen. Nach einem Medienbericht soll das neue Modell Taigun heißen und ab 2016 auf den Markt kommen.

VW plant für 2016 ein Mini-SUV. Der kleine Bruder des Tiguan soll laut einem Bericht der „Auto Bild“ Taigun heißen und rund 15.000 Euro kosten. Mit einer Länge von rund 3,86 Metern ist er deutlich kürzer als Konkurrenten wie Opel Mokka, Chevrolet Trax , Mini Countryman oder Peugeot 2008. Vorbild des Neuen ist die Studie Taigun Concept, die Ende 2012 auf der Messe in Rio de Janeiro vorgestellt wurde.

Basis des VW Taiguan noch unklar

Unklar ist noch, welches Fahrzeugmodell als Basis genutzt werden soll. Zur Wahl stehen der Kleinstwagen Up und der Golf. Im ersten Falle würde der Taigun einen Dreizylinder und Frontantrieb erhalten, im zweiten wäre ein breiteres Motorenangebot und auch Allradantrieb möglich.

Zusätzlich zum Taigun denkt VW über ein weiteres kleines SUV nach, das die Lücke zum deutlich größeren Kompakt-SUV Tiguan füllen soll. Es könnte Technik von Polo und Golf nutzen und in der Preisklasse ab 20.000 Euro angesiedelt werden.

Hintergrund der Modelloffensive: Der Konzern möchte nach dem großen Erfolg des Kompakt-SUV Tiguan künftig von jeder Modellreihe mindestens ein SUV im Programm haben. Dazu zählen auch ein Familien-SUV und eine coupéhafte Luxus-Version desselben, die zwischen dem kompakten Tiguan und dem Oberklasse-Modell Touareg angesiedelt werden. (SP-X)

Keine Beiträge vorhanden