8. April 2011

Dickes Vorderrad Victory "High-Ball" im Bobber-Stil

Die Victory
Die Victory "High Ball" macht mächtig Eindruck © Polaris

Victory bemüht mit der High Ball die Traditionen. Das Motorrad mit dem hohen Lenker fährt ab Juni mit markanten Weißwandreifen vor.




Ein echtes Bobber-Bike namens "High-Ball" hat die US-Motorradschmiede Victory aufgelegt. Die Highlights: dickes Vorderrad, gekürzter Front-Fender und hoher Lenker. Das jüngste Projekt basiert auf dem Modell "Vegas" und fällt mit den markanten Weißwandreifen auf 16-Zoll-Drahtspeichenrädern ins Auge.


Preis steht noch nicht fest

Das Bike ist - ebenfalls ganz in Bobber-Tradition - zum größten Teil in Schwarz gehalten. Der Ape-Hanger-Lenker lässt sich in zwei verschiedenen Positionen arretieren. Am Tank kontrastiert die Zweifarblackierung mit dem Rest der High-Ball. Die Auspuffanlage ist ebenso wie der Motor mit den polierten Kühlrippen in Schwarz gehalten.

Ein mächtiger, Luft-Öl-gekühlter V2-Motor stemmt aus 1731 ccm circa 66 kW/90 PS Leistung und 140 Nm Drehmoment. Ab Juni wird die neue High-Ball bei den deutschen Händlern der Marke zu haben sein, ein Preis steht indes noch nicht fest. (dpa)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Motorrad



Mehr aus dem Ressort

Reiseenduro für 6000 EuroBenelli TRK 502: Big Bike für Fahranfänger

Benelli bringt die TRK 502 auf den deutschen Markt. Die Reiseenduro ist bereits für 6000 Euro zu habe. Produkziert wird das Bike in China.


Kooperation mit BajajTriumph steuert gen Indien

Triumph produziert als dritte europäische Marke kleine Motorräder in Indien. Der in Mumbai ansässige Kooperationspartner ist bereits seit zehn Jahren an KTM beteiligt.


Geringer PreisaufschlagYamaha X-Max 400: Aufgerüstet auf Kundenfang

Yamaha hat dem X-Max 400 eine Überarbeitung gegönnt. Nun ist der Scooter mit mehr Ausstattung und gesteigertem Fahrkomfort unterwegs – und der Preis bleibt fast gleich.