BMW K 1600 GTL Exclusive: Auf in neue Dimensionen

Topversion des Sechszylinder-Bikes

BMW 1600 GTL Exclusive
Der BMW K 1600 GTL Exclusive. © BMW

Komfortabler geht immer. Das sagt sich auch BMW und bietet die K 1600 GTL nun in der Topversion Exclusive an. Damit sollen lange Touren noch bequemer absolviert werden können.

So viel Motorrad gab es bei BMW bislang noch nicht. So ein teures indes auch nicht. Der Münchner Hersteller bietet seinen Sechszylinder-Supertourer K 1600 GTL nun auch als Topversion Exlusive an. Wer sich ein Motorrad im Gegenwert beispielsweise eines VW Golf GTD kauft, der kann auch einiges erwarten – und das bekommt er von BMW mit der neuen Topversion auch geliefert.

Die 160 PS starke K 1600 GTL verfügt bereits serienmäßig größere Tourensitze, eine Diebstahl-Warnanlage und die elektronische Fahrwerksanpassung ESA II zur optimalen Feder-Dämpfer-Abstimmung. Natürlich ist dieser Luxustourer auch mit dem Dynamic Traction Control (DTC) ausgestattet, der für eine größere Sicherheit beim Beschleunigen sorgt.

BMW mit Berganfahrhilfe

Wer sich Gedanken macht, so einem Trumm auch an einer Steigung vernünftig zum Fahren zu bringen, kann sich entspannen. Denn BMW bietet für die Topversion eine Berganfahrhilfe an, von den Münchnern „Hill Start Control“ gelangt. Als Sicherheitsfeature ist das BMW-Topmodell wie alle neuen Motorräder der Münchner mit ABS ausgestattet. Damit auch der Radioempfang immer gewährleistet ist, besitzt die Topversion über eine in den Topcas-Deckel eingebettete Folienantenne für das Radio. Damit auch der Sozius wie zu Hause auf der Couch Platz nehmen kann, kann er sich über eine neue Sitzbank und eine beheizbare Rückenlehne freuen, natürlich fehlen auch die Armlehnen nicht.

Abgerundet wird der Auftritt der BMW durch LED-Zusatzscheinwerfer, ein LED-Tagfahrlicht, adaptives Xenon-Kurvenlicht, eine Reifendruck-Kontrolle, eine zweite Bremsleuchte, einen Motorschutzbügel, eine Bodenbeleuchtung sowie erstmals an einem BMW-Motorrad ein schlüssellos zu bedienendes Zündschloss, „Keyless Ride“ genannt. Mit der neuen K 1600 GTL will BMW Motorrad-Reisenden neue Dimensionen erschließen. Das trifft auch auf den Preis zu: er liegt bei 29.100 Euro. Das sind locker 6400 Euro mehr als bei der Standard-GTL. Auch der Preis führt in eine neue Dimension. (AG/FM)

Vorheriger ArtikelOpel Mokka LPG senkt Verbrauchskosten
Nächster ArtikelRange Rover Hybrid: Sparsam in die Wildnis
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur (ddp/ADN) gelernt. Danach war er jahrelang Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das bloße Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch den redaktionellen Teil des Magazins electrified (Print und Online).