Benelli TRK 502: Big Bike für Fahranfänger

Reiseenduro für 6000 Euro

Optisch sieht die Benelli ansprechend aus. © Benelli

Benelli bringt die TRK 502 auf den deutschen Markt. Die Reiseenduro ist bereits für 6000 Euro zu habe. Produkziert wird das Bike in China.

Benelli bietet in Deutschland ab sofort die Reiseenduro TRK 502 an. Das hochbeinige Motorrad in klassischer Abenteuer-Aufmachung ist bereits für 6.000 Euro zu haben. Dank einer Leistungsbeschränkung auf 35 kW/48 PS dürfen auch Fahranfänger der Führerscheinklasse L3e-A2 das Dickschiff fahren.

Optisch kommt die in China produzierte TRK 502 recht erwachsen daher. Unter anderem dank der wuchtigen Frontverkleidung mit großem Windschild und dem 20-Liter-Tank ist das Bike eine ziemlich mächtige Erscheinung. Trotz einer Bodenfreiheit von 26 Zentimeter eignet sich die Enduro dank einer Sitzhöhe von lediglich 80 Zentimeter auch für kleinere Personen.

Benelli setzt auf Zweizylinder mit 48 PS

Angetrieben wird die Benelli von einem 35 kW/48 PS und 46 Newtonmeter starken, flüssiggekühlten Zweizylinder-Reihenmotor mit 500 Kubikzentimeter Hubraum, der eine Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h ermöglicht. Der Verbrauch der fahrbereit 235 Kilogramm schweren TRK wird mit 3,9 Litern angegeben.

Das Fahrwerk bietet vorne eine einstellbare Upside-Down-Federgabel, während am hinteren Schwingarm ein Monostoßdämpfer zum Einsatz kommt. Für Verzögerung sorgen vorne zwei Bremsscheiben mit Doppelkolben-Bremszange sowie an der Hinterhand eine Scheibenbremse. Außerdem ist ein ABS von Bosch an Bord.(SP-X)

Vorheriger ArtikelBMW i3: Elektroauto auf sportlich getrimmt
Nächster ArtikelAlfa Romeo Giulia: Vergnügliches Date
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur gelernt. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.