13. Juli 2016

Rekord-Anteil im ersten Halbjahr Toyotas Hybride immer beliebter

Die Nachfrage nach Hybriden steigt bei Toyota an. Fotos ▶
Die Nachfrage nach Hybriden steigt bei Toyota an. © AG/Flehmer

Toyota Deutschland hat im ersten Halbjahr 2016 eine neue Bestmarke beim Absatz von Hybridfahrzeugen erzielt. Zugleich freuten sich die Japaner über einen zweistelligen Zuwachs beim Absatz in den ersten sechs Monaten.




Die hybriden Fahrzeuge bei Toyota werden immer beliebter. Nach sechs Monaten notierte die Deutschland-Filiale des japanischen Autoherstellers mit 14.877 verkauften Einheiten einen neuen Bestwert. Damit kletterte der Anteil der Hybridfahrzeuge gemessen am Gesamtabsatz der in Deutschland verkauften Autos um gleich 22 Prozentpunkte auf 39 Prozent.

Auch beim Gesamtabsatz wuchs Toyota Deutschland im zweistelligen Bereich. In sechs Monaten entschieden sich 39.495 Kunden für einen Toyota, ein Plus von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, wie Toyota mitteilte.


Gelungene Hybrid-Premiere des RAV4

Allein für den Yaris Hybrid entschieden sich im Juni 58 Prozent der Käufer. Als einziger Kleinwagen in Deutschland wird der Yaris mit den drei Antriebsarten Hybrid, Benzin und Diesel angeboten.

Beim RAV4 ergibt sich ein ähnliches Bild. Der aufgefrischte SUV-Veteran wird ebenfalls mit den drei Antrieben angeboten, seit diesem Jahr erstmals mit Hybrid. Im Juni entschieden sich 67 Prozent der RAV4-Käufer für den Geländegänger mit den zwei Herzen.

Ebenso beliebt ist die Hybridvariante beim Auris. Auch hier schlägt der Hybride mit 66 Prozent im Juni die Benzin- und Dieselfahrzeuge. (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Hybrid



Mehr zur Marke Toyota

Mangelhafte Takata-AirbagsToyota beordert weitere drei Millionen Autos in die Werkstätten

Toyota muss erneut knapp drei Millionen Autos in die Werkstätten beordern. In Europa sind 350.000 betroffen, die mit den fehlerhaften Airbags von Takata ausgestattet wurden.


Kooperation mit SuzukiToyota steigert Gewinnerwartung

Nach einem schwächeren dritten Geschäftsquartal zeigt sich Toyota für das Gesamtjahr optimistischer. Zudem schloss der zweitgrößte Autobauer eine Kooperation mit dem japanischen Mitbewerber Suzuki.


Lifting für die KleinwagenbaureiheToyota Yaris Sportversion: Rallye für den Alltag

Toyota begeht das Comeback des Yaris beim World Rallye Championat (WRC) mit einer sportlichen Topvariante für den Alltagsverkehr. Der Kleinwagen mit den Rallye-Attitüden feiert auf dem Autosalon in Genf seine Premiere.



Mehr aus dem Ressort

Toyota Prius neu Aufmacher
Batterie nach Unfall abklemmenHybridauto-Fahrer: Auf Starthilfe verzichten

Hybridautofahrer müssen im Straßenverkehr noch einige andere Regelungen beachten als Autofahrer mit reinem Verbrennungsmotor. Die Betriebsanleitung gibt für besondere Fälle immer eine genaue Hilfestellung.


Toyota zahlt 3000 Euro beim Kauf eines neuen Hybridautos
Elektroautos schwächeln trotz PrämieHybride profitieren vom Dieselskandal

Im Jahr 2016 wurden so viele Hybridfahrzeuge wie noch nie in Deutschland verkauft. Während Elektrofahrzeuge trotz der Prämie im zweistelligen Minus-Bereich liegen, blieben Autos mit Dieselmotoren knapp über dem Strich.


Toyota Prius Plug-in-Hybrid neu Aufmacher Toyota
Mehr Reichweite, höheres TempoToyota Prius kommt auch als Plug-in-Hybrid

Toyota wird den Prius auch als Plug—in-Hybrid anbieten. Das meistverkaufte Hybridauto der Welt soll dann nicht nur über mehr Reichweite verfügen, sondern auch ein höheres Tempo.