BMW steigert Absatz elektrifizierter Fahrzeuge

Der BMW i3s.
Der BMW i3s beeindruckt mit einer guten Fahrdynamik. © BMW

BMW freut sich über den deutlichen Zuwachs elektrifizierter Fahrzeuge. So entschieden sich im April weltweit 9831 Kunden für einen BMW i, BMW iPerformance oder Mini Electric.

Das entspricht im Vergleich zum Vorjahresmonat einem Zuwachs von 52 Prozent. Im Vergleich zum erzielten Gesamtabsatz von 194.889 Fahrzeuge (+1,2 Prozent) nimmt sich dies indes bescheiden aus. Elektrifizierte Fahrzeuge machen damit fünf Prozent am Gesamtabsatz aus. In den ersten vier Monaten konnten die Münchner weltweit 799.520 Fahrzeuge an Kunden ausliefern, ein Zuwachs von 2,5 Prozent.

Enormes Wachstum in China

Davon entfielen von Januar bis April 36.692 Einheiten auf elektrifizierte Fahrzeuge. Das ist ein Plus von 41,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Mit Blick auf die verschiedenen Märkte wurden in den USA 7716 elektrische Fahrzeuge (+73,3 Prozent), Großbritannien (5059 /+ 25,6 Prozent) und China (3181 / +646,7 Prozent). Diese enorme Steigerung sei auf den Erfolg des erst unlängst auf den lokal produzierten BMW 5er Plug-in-Hybrid.

Neben dem BMW 5er Plug-in-Hybrid (2670/+711,6 Prozent), dem BMW X5 Plug-in-Hybrid (1578/+45,8 Prozent) und dem BMW i3 (2665/+18,3 Prozent). Wie Vertriebsvorstand Pieter Nota sagte, seien mittlerweile über eine viertel Million elektrifizierter Fahrzeuge der BMW Group weltweit unterwegs. „Wir sind auf dem besten Weg, unser Absatzziel von über 140.000 elektrifizierten Fahrzeugen in diesem Jahr zu erreichen.“

Vorheriger ArtikelTanken vor Pfingstferien wieder teurer
Nächster ArtikelPorsche GT3 RS: Wow, was für ein Klang
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur (ddp/ADN) gelernt. Danach war er jahrelang Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das bloße Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch den redaktionellen Teil des Magazins electrified (Print und Online).

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein