Skoda bietet Sondermodell Soleil

Die Sondermodelle Soleil von Skoda. © Skoda

Sparen mit Soleil: Der Autobauer Skoda bietet für die Baureihen Fabia und Octavia das Sondermodell Soleil an. Der Kodiaq wird folgen.

Neben einigen Extras bieten sie laut dem Hersteller einen Preisvorteil von mehr als 3000 Euro. Alle Soleil-Modelle der tschechischen VW-Tochter zeichnen sich durch Leichtmetallräder, spezielle Textilsitzbezüge, Lederlenkrad, getönte Fondscheiben, Klimaautomatik, DAB+-Radioempfang und eine Bluetooth-Freisprechanlage aus.


Abhängig von der Motorisierung und der Baureihe gibt es weitere Extras wie einen Abstandstempomat oder eine Sitzheizung vorne.

Skoda Fabia Kombi startet bei 17.500 Euro

Der Steilheck-Fabia ist in Kombination mit dem 75 PS starken Basisbenziner in der Ausstattung Soleil ab rund 16.800 Euro zu haben, die Kombiversion ab 17.500 Euro. Die Limousine des Skoda Octavia startet mit dem 115 PS starken 1.0 TSI bei 24.700 Euro, die Kombiversion bei 25.500 Euro. Während abhängig von der Wahl zusätzlicher Ausstattungspakete beim Fabia ein Preisvorteil von bis zu 3300 Euro möglich ist, liegt dieser im Fall des Fabia bei über 3500 Euro.

Beim Kompakt-SUV Karoq bietet Skoda für die Basisversion Ambition ein neues Ausstattungspaket namens Soleil, welches zum Beispiel LED-Scheinwerfer und Klimaautomatik beinhaltet. Der Preisvorteil gegenüber einzeln ausgewählten Extras soll bei 1000 Euro liegen. Auf alle Sondermodelle gewährt die tschechische Marke im Rahmen der „Garantie+“ fünf Jahre Garantie bis zu einer maximalen Laufleistung von 50.000 Kilometern. In Verbindung mit den optionalen Ausstattungspaketen profitieren Kunden beim Kauf eines Sondermodelles von Preisvorteilen von bis zu 3.525 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell. (SP-X)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein