4. Juni 2013

Premiere auf der IAA Porsche 911 kommt als Jubiläumsmodell

Das Sondermodell des Porsche 911 wird auf der IAA gezeigt. Fotos ▶
Das Sondermodell des Porsche 911 wird auf der IAA gezeigt. © Porsche

Der Porsche 911 feiert seinen 50. Geburtstag. Aus diesem Anlass präsentiert die VW-Tochter auf der IAA in Frankfurt im September ein Jubiläumsmodell seines Sportwagens.




Porsche bringt zum 50. Geburtstag des 911er auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt im September ein Sondermodell auf den Markt. Wie die VW-Tochter am Dienstag mitteilte, wird das Jubiläumsmodell wie der Ur-Elfer des 911 Carrera S ein Coupé mit Sechszylinder-Boxermotor im Heck und Hinterradantrieb sein. Dabei wird der Geburtstags-Elfer über das markant breite Heck verfügen, das sonst nur den Allradmodellen der Zuffenhausener vorbehalten ist. Wer Interesse an dem Sondermodell hat, muss indes schnell sein, denn Porsche bietet von seinem Editionsmodell nur 1963 Exemplare entsprechend der Jahreszahl der 911-Weltpremiere an.


Die IAA als Ort der Präsentation ist bewusst gewählt. Denn 1963 wurde der Ur-Elfer erstmals der Weltöffentlichkeit präsentiert, damals noch als Typ 901. Das Sondermodell des Porsche 911 Carrera S verfügt über eine Leistung von 400 PS, die eine Beschleunigung auf Tempo 100 in 4,5 Sekunden ermöglicht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 300 km/h an. Der Verbrauch soll sich bei 9,5 Liter (CO2-Wert 224 g/km) auf 100 Kilometer bewegen.

Ein speziell auf die breite Spur abgestimmtes PASM-Fahrwerk sorgt für eine verbesserte Querdynamik. Daneben ist das Sondermodell auf 20 Zoll großen Sonderädern unterwegs, die eine Hommage an die legendären „Fuchs“-Räder mit mattschwarzer Lackierung und glanzgedrehtem Stern sein sollen. Wahlweise bietet Porsche das Jubiläums-Modell in den Sonderfarben graphitgrau uni und geysirgraumetallic sowie in schwarz uni an Am Heck prangt der zweifarbige Schriftzug „911 50“ in 3D-Optik. Diese Bezeichnung findet sich zudem an der Kopfstütze sowie als Logo im Drehzahlmesser und in den aluminiumfarbenen Einstiegsleisten wieder. Die Sondermodelle stehen ab dem 23. September bei den Händlern. Der Preis: 121.119 Euro. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Sondermodelle



Mehr zur Marke Porsche

Bis zu 9111 EuroPorsche-Mitarbeiter erhalten Rekord-Bonus

Porsche beteiligt rund 21.000 Mitarbeiter am erfolgreichsten Unternehmensjahr. Neben der höchsten Sonderzahlung im VW-Konzern wird auch noch die private Altersvorsorge aufgestockt.


Dank Aufwärtstrend bei VWPorsche SE zurück in Gewinnzone

Die Porsche SE ist dank des Aufwärtstrends bei Volkswagen zurück in der Gewinnzone. Der VW-Hauptaktionär kam auf ein Konzernergebnis nach Steuern von 1,374 Milliarden Euro. Noch im Vorjahr gab es wegen des Abgasskandals ein Minus.


Moderates Wachstum für 2017Porsche feiert neues Rekordjahr

Im Jahr 2015 war der Absatz von Porsche nahezu explodiert. Aber auch im vergangenen Jahr konnte der Sportwagenhersteller aus Zuffenhausen noch eine Schippe auflegen und in ein neues Rekordjahr fahren.



Mehr aus dem Ressort

Hyundai wertet den Tucson zum Sondermodell Advantage auf
Kompakt-SUV mit Top-MotorisierungNeue Vorteile für den Hyundai Tucson Advantage

Hyundai wertet den Tucson auf. Die Koreaner kombinieren beim Sondermodell Advantage des Kompakt-SUV die Top-Motorisierung mit Frontantrieb und Doppelkupplung.


Den Fiat 500 60th Anniversary gibt es nur 560 Mal
Limitierte SonderserieFiat Cinquecento rüstig in die Sechziger

Fiat feiert den 60. Geburtstag des Cinquecento. Zum Jubiläum erinnert eine mit moderner Technik vollgestopfte Knutschkugel durchaus an die Wurzeln vergangener Jahrzehnte.


Nissan dreht die Anlage beim Juke auf
Premium mit Super-SoundNissan Juke dreht zum Abschied auf

Nissan lässt es zum Abschied der aktuellen Juke-Generation noch einmal richtig krachen. Das limitierte Sondermodell Premium haben die Japaner mit viel Infotainment und Assistenzsystemen vollgestopft.