4. Juni 2013

Premiere auf der IAA Porsche 911 kommt als Jubiläumsmodell

Das Sondermodell des Porsche 911 wird auf der IAA gezeigt. Fotos ▶
Das Sondermodell des Porsche 911 wird auf der IAA gezeigt. © Porsche

Der Porsche 911 feiert seinen 50. Geburtstag. Aus diesem Anlass präsentiert die VW-Tochter auf der IAA in Frankfurt im September ein Jubiläumsmodell seines Sportwagens.




Porsche bringt zum 50. Geburtstag des 911er auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt im September ein Sondermodell auf den Markt. Wie die VW-Tochter am Dienstag mitteilte, wird das Jubiläumsmodell wie der Ur-Elfer des 911 Carrera S ein Coupé mit Sechszylinder-Boxermotor im Heck und Hinterradantrieb sein. Dabei wird der Geburtstags-Elfer über das markant breite Heck verfügen, das sonst nur den Allradmodellen der Zuffenhausener vorbehalten ist. Wer Interesse an dem Sondermodell hat, muss indes schnell sein, denn Porsche bietet von seinem Editionsmodell nur 1963 Exemplare entsprechend der Jahreszahl der 911-Weltpremiere an.


Die IAA als Ort der Präsentation ist bewusst gewählt. Denn 1963 wurde der Ur-Elfer erstmals der Weltöffentlichkeit präsentiert, damals noch als Typ 901. Das Sondermodell des Porsche 911 Carrera S verfügt über eine Leistung von 400 PS, die eine Beschleunigung auf Tempo 100 in 4,5 Sekunden ermöglicht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 300 km/h an. Der Verbrauch soll sich bei 9,5 Liter (CO2-Wert 224 g/km) auf 100 Kilometer bewegen.

Ein speziell auf die breite Spur abgestimmtes PASM-Fahrwerk sorgt für eine verbesserte Querdynamik. Daneben ist das Sondermodell auf 20 Zoll großen Sonderädern unterwegs, die eine Hommage an die legendären „Fuchs“-Räder mit mattschwarzer Lackierung und glanzgedrehtem Stern sein sollen. Wahlweise bietet Porsche das Jubiläums-Modell in den Sonderfarben graphitgrau uni und geysirgraumetallic sowie in schwarz uni an Am Heck prangt der zweifarbige Schriftzug „911 50“ in 3D-Optik. Diese Bezeichnung findet sich zudem an der Kopfstütze sowie als Logo im Drehzahlmesser und in den aluminiumfarbenen Einstiegsleisten wieder. Die Sondermodelle stehen ab dem 23. September bei den Händlern. Der Preis: 121.119 Euro. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Sondermodelle



Mehr zur Marke Porsche

Dritte Generation des SUVPorsche Cayenne: Hilfe von der Sportwagenikone

Porsche hat den neuen Cayenne dynamischer gestaltet. Damit das SUV agil die Kurven nehmen kann, erhielt der sportliche Geländegänger Hilfe aus dem eigenen Stall.


SUV in der Gunst ganz obenLangfinger bewahren Vorlieben

Die Geschmäcker beim Autodiebstahl bleiben stabil. Auch im vergangenen Jahr waren Modelle der Marken Porsche und Land Rover bei den Langfingern sehr beliebt – mit steigender Tendenz.


Häufigste Unfälle mit LanciaPorsche-Fahrer fleißige Punktesammler

Fahrer von Porsche werden beim Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg häufiger registriert als die Fahrer von anderen Pkw. Auch die Fahrer einer nicht mehr existierenden Marke häufen verstärkt Punkte an.



Mehr aus dem Ressort

Das Borgward-Sondermodell BX7 TS soll den Anfang in Deutschland machen
Marktstart noch 2017Borgward kehrt in die Heimat zurück

Borgward will noch in diesem Jahr mit einem ersten Modell das Comeback auf dem deutschen Markt geben. Die Sonderedition des BX7 avanciert dabei zur Kampfansage für die etablierten Premium-Hersteller.


Citroen zeigt mit dem Spacetourer ein Herz für Surfer
Studie Rip CurlCitroen schickt Spacetourer ins Abenteuer

Citroen schnuppert mit dem Spacetourer Seeluft. Der als Studie Rip Curl betitelte Campster zeigt ein Herz für Surfer – eine Realisierung scheint aber ausgeschlossen zu sein.


Donkervoort legt eine Mini-Serie des D8 GTO-RS auf
Limitierte Auflage des RennwagensDonkervoort legt beim D8 GTO RS nach

Die 40 Einheiten des D8 GTO-RS sind mittlerweile an den Mann oder die Frau gebracht. Donkervoort kann sich aber noch nicht von seinem Topmodell trennen.