Selzer wird neuer Deutschlandchef von Opel

Ulrich Selzer ist neuer Deutschland-Chef von Opel. © Opel

Wechsel an der Spitze von Opel: Ulrich Selzer wird neuer Deutschlandchef des Autobauers und löst Jürgen Keller ab.

Keller (53) verlässt nach 26 Jahren bei Opel nach Unternehmensangaben auf eigenen Wunsch die Rüsselsheimer. Keller wird ab Sommer Deutschlandchef bei Hyundai, wie der Importeur am Mittwoch mitteilte. Dort war die Position seit dem Weggang von Markus Schrick seit Mitte des vergangenen Jahres unbesetzt.


Kellers Nachfolger an der Spitze von Opel-Deutschland war bislang Vertriebschef von Volkswagen in Deutschland. Der 54-jährige soll seinen Job am 1. April bei Opel antreten.

Deutschland wichtigster Markt

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Ulrich Selzer einen äußerst erfahrenen und profilierten Vertriebsmanager gewinnen konnten. Mit ihm werden wir die Marktposition von Opel und die Profitabilität unseres Geschäfts in Deutschland weiter stärken“, sagte Opel-Vertriebschef Xavier Duchemin, der Keller für die Zusammenarbeit in den zurückliegenden Jahren dankte.

Selzer verfügt über 15 Jahre Erfahrungen im Vertriebsgeschäft in der Autobranche und verantwortete vor seiner Tätigkeit bei VW als Sales Direktor den globalen Vertrieb vi von Seat in Spanien. Zuvor war er zehn Jahre für den Toyota tätig, unter anderem als Deutschland-Chef von Toyota sowie Lexus tätig.

Selzer startete seine Karriere in der Automobilindustrie 1993 bei Opel als Produktmanager für die Modelle Corsa und Tigra. Für die PSA-Tochter ist Opel der wichtigste Einzelmarkt. Im Vorjahr verkaufte die Marke hier mehr als 240.000 Einheiten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein