Sparversion vom Opel Astra

Neues EcoFlex-Modell

Opel Astra 1.3 CDTI EcoFlex © Opel

Opel bringt nun auch vom Astra eine weitere Ecoflex-Variante auf den Markt. Nach Herstellerangaben verbraucht das Kompaktmodell nur 4,1 Liter auf 100 Kilometer.

Der Rüsselsheimer Autobauer Opel setzt weiter auf die Effizienzsteigerung seiner Modelle. Mit dem Astra 1.3 CDTI EcoFlex bringt Opel nun sein Kompaktmodell mit einem Verbrauch von gerade einmal 4,1 Litern auf 100 Kilometer auf den Markt. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 109 Gramm. Der Astra sprintet als Spritsparmodell in 14,5 Sekunden auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 175 km/h.

Auf und zu

Neben den klassischen Spritsparmaßnahmen wie rollwiderstandoptimierte Reifen oder einer Schaltpunktanzeige verfügt der Astra zur Verbesserung der Aerodynamik-Werte über ein in den Kühlergrill integriertes aktives Luftleitelement, von Opel Aeroshutter genannt. Bei niedrigem Tempo sorgt der Aeroshutter zu Gunsten eines gesunden Motorklimas für Durchzug, bei zunehmendem Tempo schließen sich die Lamellen automatisch, um den Fahrtwind um das Auto zu leiten.Der Preis für den Opel Astra 1.3 CDTI EcoFlex liegt bei 19.300 Euro.

Der Opel Astra 1.3 CDTI EcoFlex
Das Heck des Astra EcoFlex Opel

Mit dem Astra setzt Opel seine Strategie effizienter Fahrzeige fort. Zu den CO2-armen Modellen im Portfolio der Rüsselsheimer gehört unter anderen der Corsa EcoFlex mit einer CO2-Emission von 98 Gramm oder der Insignia mit 136 Gramm CO2 pro Kilometer. Wie ein Sprecher der Autogazette sagte, beläuft sich der Anteil von EcoFlex-Modellen an den Verkäufen im Portfolio auf rund 40 Prozent. (AG/FM)

Vorheriger ArtikelErst denken, dann handeln
Nächster ArtikelEnde der Wartezeit
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur gelernt. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.