Toyota eröffnet ersten Wasserstoff-Showroom

Mirai ab Herbst in Deutschland

Toyota eröffnet in Tokio ersten Wasserstoff-Showroom.
Toyota eröffnet in Tokio ersten Wasserstoff-Showroom. © Toyota

Toyota bereitet die Bevölkerung von Tokio auf das Brennstoffzellen-Zeitalter vor. Der Showroom des Vorreiters Mirai ist in einer Wasserstoff-Tankstelle integriert.

Toyota eröffnet den ersten Wasserstoff-Showroom im Herzen Tokios. Ab dem 17. April dreht sich im Stadtteil Minato dann alles um das Brennstoffzellenfahrzeug Mirai sowie Wasserstoff als Basis einer nachhaltig mobilen Gesellschaft, wie der Hersteller mitteilte.

Mirai-Showroom in Wasserstoff-Tankstelle integriert

Dabei ist der Schauraum des Mirai in eine Wasserstoff-Tankstelle integriert. Ein Fahrzeug steht dann für Probefahrten bereit, ein weiterer Mirai verbleibt als Präsenz im Showroom. Des Weiteren werden die Besucher medial über die Antriebstechnik des Mirai sowie die Vorzüge von Wasserstoff als Energieträger informiert.

Der Mirai wird von einem 154 PS starken Elektromotor angetrieben und greift auf viel Technik des Prius zurück. Anders als beim Hybrid-Vorreiter stößt der Mirai – das ist das japanische Wort für Zukunft – weder CO2 noch andere Schadstoffe aus. Und anders als bei batterie-elektrischen Fahrzeuge verfügt der Mirai über eine mit Benzinern und Dieseln vergleichbare Reichweite.

Das Brennstoffzellenauto ist ab Herbst in Deutschland erhältlich. Die monatliche Leasingrate beträgt 1219 Euro. Darin sind dann auch die Kosten für Versicherung, Service, Hauptuntersuchung sowie Sommer- und Winterreifen bereits enthalten. (AG/TF)