10. März 2016

Hybrider Auris begehrt Guter Jahresstart für Toyota

Rund jeder zweite Toyota Auris wird mit Hybridantrieb verkauft.
Rund jeder zweite Toyota Auris wird mit Hybridantrieb verkauft. © Toyota

Toyota hat in den ersten beiden Monaten ein zweistelliges Wachstum auf dem deutschen Markt verzeichnet. Besonders über Hybridmodelle kommen neue Kunden zur Marke.




Toyota hat einen erfolgreichen Jahresstart hingelegt. Nach einem Wachstum über fünf Prozent im Januar legte der weltweit größte Autobauer auf dem deutschen Markt im Februar gar um 14 Prozent zu. Mit 8938 Neuzulassungen nach zwei Monaten beträgt das Wachstum 10,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Damit erreichte Toyota im Februar einen Marktanteil von 2,0 Prozent, nach zwei Monaten stehen 1,9 Prozent zu Buche. Damit ist Toyota im Ranking der Importeure an Fiat vorbeigezogen, auch wenn die Italiener identische Prozentpunkte bei rund 150 Neuzulassungen weniger aufweisen.


Hohe Erwartungen an den RAV4 Hybrid

Einen weiteren Schwung erwarten die Japaner vom neu aufgelegten RAV4. Der Segmentgründer wird nach dem kürzlich erfolgten Facelift nun auch als Hybrid mit Front- und Allradantrieb angeboten. Rund 80 Prozent aller Privatkunden sollen sich laut ersten Einschätzungen für einen Hybrid entscheiden.

Grund für die optimistische Einschätzung liefert der Auris. Der 2015 neu aufgelegte Kompakte zählt zu den Wachstumstreibern im Unternehmen, davon rund jeder zweite mit Hybridantrieb. „Jeder Dritte Auris Hybrid-Käufer kommen von anderen Marken zu uns“, sagt Tom Fux, Geschäftsführer der Toyota Deutschland GmbH. Toyota selbst bietet beim Kauf eine so genannte Hybridprämie über 3000 Euro an. (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Unternehmen



Mehr zur Marke Toyota

Starker YenDeutlicher Gewinnrückgang bei Toyota

Toyota hat im Ende März abgelaufenen Geschäftsjahr weniger als im Vorjahr verdient. Und auch für das neue Geschäftsjahr rechnet der weltweit zweitgrößte Autohersteller mit weiteren Rückgängen.


370,2 km/h im zweiten AnlaufToyota Land Cruiser mit neuem SUV-Rekord

Der Toyota Land Cruiser hat den Brabus-Mercedes-GLK als schnellstes SUV der Welt abgelöst. Der zum Speed Cruiser umfunktionierte Geländewagen setzte die bisherige Bestleistung gleich um einiges höher.


Mangelhafte Takata-AirbagsToyota beordert weitere drei Millionen Autos in die Werkstätten

Toyota muss erneut knapp drei Millionen Autos in die Werkstätten beordern. In Europa sind 350.000 betroffen, die mit den fehlerhaften Airbags von Takata ausgestattet wurden.



Mehr aus dem Ressort

Daimler-Chef Dieter Zetsche (2. v.l.) neben Angela Merkel
Batteriefabrik von Daimler-Tochter AccumotiveBundeskanzlerin Merkel glaubt an Durchbruch der Elektromobilität

Das Ziel von einer Million Elektrofahrzeugen im Jahr 2020 hat Angela Merkel erst kürzlich gekappt. Die Bundeskanzlerin glaubt trotzdem an den Durchbruch der Elektromobilität, sagte sie bei der Grundsteinlegung der Batteriefabrik von Daimler-Tochter Accumotive.


Jim Hackett ist neuer Chef von Ford
Hackett kommt für FieldsFord ernennt neuen Vorstandschef

Ford hat seinen Vorstandschef Mark Fields in den vorzeitigen Ruhestand geschickt. Der Nachfolger soll den Autohersteller durch technische Innovationen zu neuen Werten führen.


Audi China RInge neu Aufmacher AUdi
Vereinbarung unterzeichnetAudi legt Streit mit chinesischen Händlern bei

Der Absatz von Audi war auf dem so wichtigen chinesischen Markt in den vergangenen vier Monaten eingebrochen. Nun hat die VW-Tochter ihren Streit mit den Händlern beendet und hofft wieder auf bessere Absatzzahlen.