10. März 2016

Hybrider Auris begehrt Guter Jahresstart für Toyota

Rund jeder zweite Toyota Auris wird mit Hybridantrieb verkauft.
Rund jeder zweite Toyota Auris wird mit Hybridantrieb verkauft. © Toyota

Toyota hat in den ersten beiden Monaten ein zweistelliges Wachstum auf dem deutschen Markt verzeichnet. Besonders über Hybridmodelle kommen neue Kunden zur Marke.




Toyota hat einen erfolgreichen Jahresstart hingelegt. Nach einem Wachstum über fünf Prozent im Januar legte der weltweit größte Autobauer auf dem deutschen Markt im Februar gar um 14 Prozent zu. Mit 8938 Neuzulassungen nach zwei Monaten beträgt das Wachstum 10,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Damit erreichte Toyota im Februar einen Marktanteil von 2,0 Prozent, nach zwei Monaten stehen 1,9 Prozent zu Buche. Damit ist Toyota im Ranking der Importeure an Fiat vorbeigezogen, auch wenn die Italiener identische Prozentpunkte bei rund 150 Neuzulassungen weniger aufweisen.


Hohe Erwartungen an den RAV4 Hybrid

Einen weiteren Schwung erwarten die Japaner vom neu aufgelegten RAV4. Der Segmentgründer wird nach dem kürzlich erfolgten Facelift nun auch als Hybrid mit Front- und Allradantrieb angeboten. Rund 80 Prozent aller Privatkunden sollen sich laut ersten Einschätzungen für einen Hybrid entscheiden.

Grund für die optimistische Einschätzung liefert der Auris. Der 2015 neu aufgelegte Kompakte zählt zu den Wachstumstreibern im Unternehmen, davon rund jeder zweite mit Hybridantrieb. „Jeder Dritte Auris Hybrid-Käufer kommen von anderen Marken zu uns“, sagt Tom Fux, Geschäftsführer der Toyota Deutschland GmbH. Toyota selbst bietet beim Kauf eine so genannte Hybridprämie über 3000 Euro an. (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Unternehmen



Mehr zur Marke Toyota

Kooperation mit SuzukiToyota steigert Gewinnerwartung

Nach einem schwächeren dritten Geschäftsquartal zeigt sich Toyota für das Gesamtjahr optimistischer. Zudem schloss der zweitgrößte Autobauer eine Kooperation mit dem japanischen Mitbewerber Suzuki.


Lifting für die KleinwagenbaureiheToyota Yaris Sportversion: Rallye für den Alltag

Toyota begeht das Comeback des Yaris beim World Rallye Championat (WRC) mit einer sportlichen Topvariante für den Alltagsverkehr. Der Kleinwagen mit den Rallye-Attitüden feiert auf dem Autosalon in Genf seine Premiere.


Japanische Regierung nimmt Autobauer in SchutzTrump warnt Toyota

Donald Trump hat nun auch Toyota ermahnt. Der designierte Präsident der USA droht mit hohen Grenzsteuern, falls der weltgrößte Autobauer ein Werk in Mexiko errichte - die japanische Regierung stellte sich vor den Autobauer.



Mehr aus dem Ressort

Kurt Michels übernimmt das Compliance-Ressort bei Volkswagen
Michels folgt Werner nachNeuer Compliance-Manager: VW greift wieder bei Daimler zu

Kurt Michels wird ab April das Ressort für die Einhaltung von Integrität und Recht im Volkswagen-Konzern übernehmen. Wie Vorvorgängerin Hohmann-Dennhardt kommt auch der 46-Jährige vom Mitbewerber Daimler.


Ex-VW-Entwicklungschef fordert 1,4 Millionen EuroGütetermin im Bonusstreit bleibt ohne Ergebnis

Der ehemalige VW-Entwicklungsvorstand Heinz-Jakob Neußer verlangt von seinem einstigen Arbeitgeber die Nachzahlung eines Bonus. Eine Güteverhandlung vor dem Arbeitsgericht Braunchweig brachte vorerst kein Ergebnis


Seat Ateca
Nach Ateca und AronaSeat bringt 2018 drittes SUV-Modell

Seat baut sein Modellangebot aus. Neben dem Ateca und dem noch in diesem Jahr kommenden Arona wird es ab 2018 ein weiteres SUV-Modell geben. Auch wirtschaftlich läuft es rund.