10. März 2016

Hybrider Auris begehrt Guter Jahresstart für Toyota

Rund jeder zweite Toyota Auris wird mit Hybridantrieb verkauft.
Rund jeder zweite Toyota Auris wird mit Hybridantrieb verkauft. © Toyota

Toyota hat in den ersten beiden Monaten ein zweistelliges Wachstum auf dem deutschen Markt verzeichnet. Besonders über Hybridmodelle kommen neue Kunden zur Marke.




Toyota hat einen erfolgreichen Jahresstart hingelegt. Nach einem Wachstum über fünf Prozent im Januar legte der weltweit größte Autobauer auf dem deutschen Markt im Februar gar um 14 Prozent zu. Mit 8938 Neuzulassungen nach zwei Monaten beträgt das Wachstum 10,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Damit erreichte Toyota im Februar einen Marktanteil von 2,0 Prozent, nach zwei Monaten stehen 1,9 Prozent zu Buche. Damit ist Toyota im Ranking der Importeure an Fiat vorbeigezogen, auch wenn die Italiener identische Prozentpunkte bei rund 150 Neuzulassungen weniger aufweisen.


Hohe Erwartungen an den RAV4 Hybrid

Einen weiteren Schwung erwarten die Japaner vom neu aufgelegten RAV4. Der Segmentgründer wird nach dem kürzlich erfolgten Facelift nun auch als Hybrid mit Front- und Allradantrieb angeboten. Rund 80 Prozent aller Privatkunden sollen sich laut ersten Einschätzungen für einen Hybrid entscheiden.

Grund für die optimistische Einschätzung liefert der Auris. Der 2015 neu aufgelegte Kompakte zählt zu den Wachstumstreibern im Unternehmen, davon rund jeder zweite mit Hybridantrieb. „Jeder Dritte Auris Hybrid-Käufer kommen von anderen Marken zu uns“, sagt Tom Fux, Geschäftsführer der Toyota Deutschland GmbH. Toyota selbst bietet beim Kauf eine so genannte Hybridprämie über 3000 Euro an. (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Unternehmen



Mehr zur Marke Toyota

Probleme mit den ScheinwerfernToyota Avensis fast makellos

Beim Toyota Avensis weist die Karosserieform auf die Qualität hin. Die unauffällige Optik spiegelt sich auch bei den Hauptuntersuchungen wider, bei der die japanische Mittelklasse besser abschneidet als so manches deutsches Premiummodell.


Camping-Box mit DoppelbettToyota fährt mit Proace campen

Toyota verwandelt den Proace in ein Wohnmobil. Mit der Box vom Camping-Spezialisten Ququq finden nach der längeren Fahrt bis zu vier Personen Platz für eine ruhige Nacht.


VW-Konkurrent holt wieder aufToyota kooperiert mit Mazda

Toyota und Mazda bündeln ihre Kompetenzen auf dem amerikanischen Markt und bei der Entwicklung von Elektrofahrzeugen. Der einstmals größte Automobilhersteller verkürzte zudem den Abstand zu VW.



Mehr aus dem Ressort

Software-Update reicht nichtHendricks fordert Nachrüstlösung für Dieselautos

Ein Software-Update für alte Dieselfahrzeuge reicht nicht. Es muss eine Nachrüstlösung geben, bekräftigte Bundesumweltministerin Hendricks.


BMW Harald Krüger
Studie von Ernst & YoungBMW weltweit profitabelster Autobauer

Nicht Mercedes, nicht Audi, nicht Porsche: BMW bleibt nach einer Studie von Ernst & Young der weltweit profitabelste Autobauer.


Spekulationen um KaufChinesischer Autobauer Great Wall hat Interesse an Jeep

Bislang sind es nur Spekulationen. Doch der chinesische Autobauer Great Wall soll angeblich am Kauf der Marke Jeep interessiert sein.