10. März 2016

Hybrider Auris begehrt Guter Jahresstart für Toyota

Rund jeder zweite Toyota Auris wird mit Hybridantrieb verkauft.
Rund jeder zweite Toyota Auris wird mit Hybridantrieb verkauft. © Toyota

Toyota hat in den ersten beiden Monaten ein zweistelliges Wachstum auf dem deutschen Markt verzeichnet. Besonders über Hybridmodelle kommen neue Kunden zur Marke.




Toyota hat einen erfolgreichen Jahresstart hingelegt. Nach einem Wachstum über fünf Prozent im Januar legte der weltweit größte Autobauer auf dem deutschen Markt im Februar gar um 14 Prozent zu. Mit 8938 Neuzulassungen nach zwei Monaten beträgt das Wachstum 10,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Damit erreichte Toyota im Februar einen Marktanteil von 2,0 Prozent, nach zwei Monaten stehen 1,9 Prozent zu Buche. Damit ist Toyota im Ranking der Importeure an Fiat vorbeigezogen, auch wenn die Italiener identische Prozentpunkte bei rund 150 Neuzulassungen weniger aufweisen.


Hohe Erwartungen an den RAV4 Hybrid

Einen weiteren Schwung erwarten die Japaner vom neu aufgelegten RAV4. Der Segmentgründer wird nach dem kürzlich erfolgten Facelift nun auch als Hybrid mit Front- und Allradantrieb angeboten. Rund 80 Prozent aller Privatkunden sollen sich laut ersten Einschätzungen für einen Hybrid entscheiden.

Grund für die optimistische Einschätzung liefert der Auris. Der 2015 neu aufgelegte Kompakte zählt zu den Wachstumstreibern im Unternehmen, davon rund jeder zweite mit Hybridantrieb. „Jeder Dritte Auris Hybrid-Käufer kommen von anderen Marken zu uns“, sagt Tom Fux, Geschäftsführer der Toyota Deutschland GmbH. Toyota selbst bietet beim Kauf eine so genannte Hybridprämie über 3000 Euro an. (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Unternehmen



Mehr zur Marke Toyota

Größte Zuwächse im SUV-SegmentToyota Corolla grüßt souverän von der Spitze

Der Toyota Corolla ist auch nach dem ersten Quartal des Jahres das meistverkaufte Auto weltweit. Dagegen verdrängte ein Pickup aus Amerika den Klassiker aus Wolfsburg vom zweiten Rang.


Starker YenDeutlicher Gewinnrückgang bei Toyota

Toyota hat im Ende März abgelaufenen Geschäftsjahr weniger als im Vorjahr verdient. Und auch für das neue Geschäftsjahr rechnet der weltweit zweitgrößte Autohersteller mit weiteren Rückgängen.


370,2 km/h im zweiten AnlaufToyota Land Cruiser mit neuem SUV-Rekord

Der Toyota Land Cruiser hat den Brabus-Mercedes-GLK als schnellstes SUV der Welt abgelöst. Der zum Speed Cruiser umfunktionierte Geländewagen setzte die bisherige Bestleistung gleich um einiges höher.



Mehr aus dem Ressort

Der Opel Crossland X tritt an die Stelle des Meriva
Vor Markteinführung des Crossland XOpel befürchtet keine Käuferwanderungen nach Frankreich

Ab Samstag steht mit dem Crossland X das erste Modell aus der Kooperation mit PSA Peugeot Citroen bei den Opel-Händlern. Opels Marketing-Direktor Christian Löer befürchtet keine Käuferwanderungen zwischen den Marken, wie er der Autogazette sagte.


Das Tesla Model S soll bis zu 550 Kilometer rein elektrisch zurücklegen.
Wegen zu hoher EinfuhrzölleTesla prüft Autoproduktion in China

Der US-Elektroautobauer Tesla denkt über eine Produktion in China nach. Grund dafür sind die hohen Einfuhrzölle. Der Großteil der Produktion soll aber in den USA verbleiben.


VW USA
Verstoß gegen UmweltrichtlinienUS-Justiz schreibt frühere VW-Manager zur Fahndung aus

Fünf frühere VW-Manager und Entwickler sind von der US-Justiz zur Fahndung ausgeschrieben worden. Ihnen wird wegen des Dieselskandals Betrug und Verstoß gegen Umweltvorschriften vorgeworfen.