19. Januar 2009

Zurückhaltung beim Neuwagenkauf Hohe Anschaffungskosten schrecken Autokäufer ab

Neuwagen warten auf die Auslieferung
Neuwagen warten auf die Auslieferung © Foto: dpa

Neben unklaren Vorgaben der Politik schrecken vor allem die hohen Anschaffungskosten Autofahrer vom Neuwagenkauf ab. Daneben gibt es aber auch noch andere Kaufhemnisse.




Hohe Anschaffungskosten und unklare politische Vorgaben sind maßgebliche Gründe, die Interessenten von einem Autokauf abschrecken. Das geht aus einer Online-Umfrage des Marktbeobachters Deutsche Automobil Treuhand (DAT) und der Zeitschrift «AUTO Straßenverkehr» mit 2300 Teilnehmern hervor.


Fehlende politische Vorgaben

72 Prozent der Befragten, für die ein Autokauf in den nächsten zwei Jahren möglich, aber noch nicht beschlossen ist, nannten mehrere Gründe für ihre Zurückhaltung: So schreckten 57 Prozent von ihnen die hohen Anschaffungskosten, teilt der Verlag Motor Presse in Stuttgart mit. 56 Prozent seien unsicher, welche Motoren- und Antriebstechnik für sie die beste ist. 46 Prozent nannten die Unklarheit über künftige politische Regelungen als Kaufhemmnis für ein neues Auto. Mehrfachnennungen waren möglich. (dpa/tmn)




Mehr aus dem Ressort

RennwagengeschichteŠkoda 966 Supersport restauriert

Auf die Rennwagenhistorie der Marke macht der nun wieder im alten Glanz erstrahlende Škoda 966 Supersport. Das Modell stellte 1962 seinen Dienst ein.


Renault Kangoo nun mit Schleuderblocker

Eine Extraportion Sicherheit durch ESP in der Serie und neue Dieselmotoren hat Renault jetzt dem Hochdachkombi Kangoo spendiert. Die Preisliste beginnt bei 14.990 Euro.


Das Go Live 1000 im TestStauexperte von TomTom

Tomtom verspricht mit dem Go Live 1000 durch seinen Verkehrslagedienst HD-Traffic kürzere Reisezeiten und Staukompetenz auch auf Nebenstrecken. Ein Erfahrungsbericht.