Immer mehr Liebhaber von Classic Cars

Ein Opel Kapitän. Foto: OPel
Rund 2,2 Millionen Classic Cars sind in Deutschland unterwegs. © Opel

Etwa dreieinhalb Millionen Autos in Deutschland sind älter als 20 Jahre. Viele dieser Classic Cars sind noch im alltäglichen Einsatz unterwegs.

Rund 2,2 Millionen echte Classic Cars sind auf Deutschlands Straßen unterwegs. Das hat eine gemeinsame Studie des Autoherstellerverbandes VDA, der Importeurs-Vereinigung VDIK und des Zentralverbands des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK) ergeben.

Berücksichtigt wurden Youngtimer ab 20 Jahren sowie Oldtimer mit 30 Jahren oder mehr auf dem Blech. Herausgerechnet haben die Experten die – etwa aus Kostengründen – noch im Alltag gefahrenen Modelle, so dass letztlich die Liebhaber- oder Sammlerstücke übrigblieben. Insgesamt sind in Deutschland zurzeit 3,4 Millionen mehr als 20 Jahre alte Autos zugelassen.

Begrenzte Ausgabebereitschaft für Classic Cars

Die Zahl der Classic Cars wird der Studie zufolge insbesondere durch preiswertere Fahrzeuge weiter wachsen. Vor allem die Volumenmodelle der 80er- und 90er-Jahre werden verstärkt aus emotionalen Gründen als Freizeitfahrzeuge gekauft. Die Ausgabebereitschaft beim Erwerb dieser Klassiker ist aber begrenzt, so die Experten. Das Marktvolumen von derzeit 10 Milliarden Euro wird daher voraussichtlich nicht zunehmen. (SP-X)