Toyota bleibt an der Spitze

Nach neun Monaten

Toyota bleibt an der Spitze
Toyota ist wieder weltgrößter Hersteller. © dpa

Toyota hat nach neun Monaten die Spitze der größten Autohersteller verteidigt. Die Abstände zu den Verfolgern General Motors und VW fallen aber gering aus.

Im Rennen um die Nummer eins der Autowelt bleibt Toyota weiter an der Spitze. In den ersten neun Monaten des Jahres setzten die Japaner weltweit 7,41 Millionen Fahrzeuge ab, wie der Konzern am Montag mitteilte. Dazu zählt Toyota auch seine Marke Daihatsu und die Nutzfahrzeug-Tochter Hino.

VW holt auf

Der US-Rivale General Motors kam bis September auf 7,25 Millionen Wagen, Volkswagen auf 7,03 Millionen Pkw und leichte Nutzfahrzeuge. Die Wolfsburger rechnen dabei allerdings ihre Lkw- und Bus-Marken MAN und Scania heraus. Diese hatten im ersten Halbjahr für rund 100.000 zusätzlich abgesetzte Fahrzeuge gesorgt. Für das dritte Quartal hat MAN noch keine Zahlen veröffentlicht.

VW will bis 2018 die Spitze der größten Autohersteller übernehmen. Zahlreiche Experten gehen davon aus, dass die Übernahme schon schneller erfolgen werde. (AG/dpa)

Keine Beiträge vorhanden