Volvo XC40 wird elektrisch

Volvo XC40. Foto: Volvo
Der Volvo XC40 T5 als Plug-in Hybrid. © Volvo

Volvo bringt seinen kompakten SUV-Bestseller XC40 im kommenden Jahr auch als rein elektrisch angetriebenes Modell. Auch zwei Plug-in-Hybridvarianten sollen noch folgen.

Noch in diesem Jahr will Volvo das Kompakt-SUV XC40 in einer batterieelektrischen Antriebsvariante präsentieren. Das erste rein elektrisch angetriebene Modell der Schweden soll dann 2020, zusätzlich zum Modell „2“ der Volvo-Tochter Polestar, auf den Markt kommen.


Dies hat der schwedische Hersteller nun nochmals bestätigt, nachdem man dies bereits vor zwei Jahren bei der Vorstellung des XC40 angekündigt hatte.

Plattform der Polestar-Limousine

Technische Details wurden dabei noch nicht verraten. Doch wie der Polestar 2 wird auch der elektrische XC40 auf der neuen CMA-Plattform aufsetzen und sich deshalb vermutlich die elektrische Antriebstechnik mit diesem teilen. In der Topversion verfügt die Polestar-Limousine über zwei E-Motoren mit insgesamt 408 PS sowie eine 78-kWh-Batterie, die gut 500 Kilometer Reichweite ermöglichen soll. Die Leistung des XC40 dürfte allerdings deutlich darunter liegen.

Zudem plant Volvo für den XC40 auch zwei Plug-in-Hybridvarianten. Zunächst soll der Teilzeitstromer mit Stecker als T5 und später als T4 Twin Engine verfügbar sein. Im Fall des T5 wird der Antrieb einen 180 PS starken 1,5-Liter-Dreizylinder-Benziner mit einer 75 PS starken E-Maschine kombinieren. Neben besseren Fahrleistungen ermöglicht der Zwitter aus Benzin- und E-Motor eine rein elektrische Reichweite von über 50 Kilometer. (SP-X)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein