Zahl der Verkehrstoten im Mai gesunken

Ein Unfall auf einer Landstraße. © dpa

Die Corona-Pandemie hat für ein geringeres Verkehrsaufkommen gesorgt. Dadurch ist auch die Zahl der Unfälle und Verkehrstoten im Mai gesunken.
Wie aus den Zahlen an diesem Freitag veröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) hervorgeht, gab es im Mai 181.000 Verkehrsunfälle. Das ist im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Rückgang von 23 Prozent.

Erfreulich ist auch der Rückgang bei den Verkehrstoten: bei Unfällen starben nach vorläufigen Ergebnissen im Mai dieses Jahres 237 Menschen. Das sind 6,3 Prozent weniger als im Mai 2019. Das ist der niedrigste Stand seit der deutschen Wiedervereinigung 1990.


1017 Getötete bis Mai

Laut dem Destatis nahm auch die Zahl der Verletzten ab: sie sank im Vergleich zum Vorjahresmonat um 16 Prozent auf rund 27.600. Insgesamt erfasst die Polizei in den ersten fünf Monaten des Jahres 887.000 Unfälle im Straßenverkehr, ein Rückgang von 18,2 Prozent. Insgesamt gab es dabei 93.800 Unfälle, bei denen Menschen verletzt wurden. Insgesamt verstarben dabei 1017 Menschen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist dies ein Rückgang von 10,2 Prozent.

Wie das Statistische Bundesamt bereits am Dienstag mitgeteilt hatte, kam fast jeder dritte Verkehrstote in Deutschland im vergangenen Jahr bei einem Unfall im Zusammenhang mit zu hoher Geschwindigkeit ums Leben. Insgesamt wurden im Vorjahr 963 Menschen bei sogenannten Geschwindigkeitsunfällen getötet. 53. 687 wurden verletzt, 13.769 davon schwer. Weitere häufige Unfallursachen sind die falsche Straßenbenutzung, Überholen oder Alkoholeinfluss.

Von einem Geschwindigkeitsunfall wird demnach gesprochen, wenn die Polizei mindestens einem der in den Unfall verwickelten Fahrern ein „nicht angepasstes“ Tempo vorwirft. Manchmal könne auch eine Geschwindigkeit unter dem normal zulässigen Tempo zu hoch sein, hieß es. Etwa bei besonderen Wetterbedingungen wie Starkregen oder Nebel. (mit dpa)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein