23. September 2019

Studie auf Basis des Soul

Der koreanische Hersteller will auf der Plattform des Soul weitere Fahrzeuge folgen lassen. In Detroit ist eine erste Studie zu sehen.

Audi investiert Milliarden in neue Modelle

Audi-Chef Rupert Stadler hat für die kommenden Jahre Milliarden-Investitionen für neue Modelle angekündigt. So planen die Ingolstädter beispielsweise eine SUV auf Golf-Basis.

VCD empfiehlt autofreien Tag

Am Samstag findet zum sechsten Mal der europaweite Aktionstag «In die Stadt - ohne mein Auto» statt. Der VCD legt den autofreien Tag allen Bürgern ans Herz.

Deutsche Autos holen im Umweltranking auf

Die deutschen Autobauer können sich über gute Platzierungen in der Umweltliste des Verkehrsclubs Deutschland freuen. Der Gesamtsieger kommt indes wieder aus Japan.

Daimler sucht Großaktionär

Die künftige Daimler AG legt den Vorwärtsgang ein. Wenige Tage nach der endgültigen Trennung von der ungeliebten US-Tochter Chrysler hält die Stuttgarter Autoschmiede schon wieder Ausschau nach potenten Finanzinvestoren.

Grün ist die Hoffnung

Die Zukunft für die ums Überleben kämpfenden US-Autobauer ist elektrisch. Mit alternativen Antrieben und verbrauchsgünstigen Fahrzeugen wollen sie aus der Krise herauskommen.

«Smart is beautiful»

Heute ist Daimler froh, den Smart, den einst nur halbherzig geliebten Winzling, noch an Bord zu haben. Denn auch in Stuttgart muss man langsam die Gewichte verschieben.

Opel-Verkauf erst nächste Woche

Die EU hat Vorbehalte gegen den Verkauf von Opel an den Autozulieferer Magna. Durch die Staatshilfen der Bundesregierung könnten Wettbewerbsregeln verletzt worden sein. Nun soll es in der kommenden Woche zu einer Vertragsunterzeichnung kommen.

Neuzulassungsrekord übertroffen

Der Autoabsatz ist dank der Abwrackprämie weiter am Steigen. Vor allem private Käufe haben zugenommen. An die Zeit nach der Abwrackprämie mag der VDIK hingegen noch nicht denken.

US-Geschäft für VW ein Desaster

Irgendwie versteht Volkswagen die Kundenwünsche in den USA nicht mehr, entsprechend mies läuft auch das Geschäft. Nun ziehen die Wolfsburger die Reißleine - und erinnern sich an alte Zeiten.

VW-Gesetz nicht ersatzlos streichen

Angela Merkel setzt sich für das neue geplante VW-Gesetz ein. Am Wochenende hatten sich die Ministerpräsidenten Oettinger und Beckstein gegen ein neues Gesetz ausgesprochen.

Premium-Hersteller schenken sich nichts

Die deutschen Premium-Hersteller kämpfen verbissen um die Führungsposition. Welcher der drei Autobauer letztendlich aber die Nase vorne hat, hängt ganz ganz von der Betrachtungsweise ab.

Kontinentaler Kuchen schon aufgeteilt

Indien macht mobil, und die Welt macht mit. Suzuki betreibt beim Autogiganten Maruti eine Zweitverwertung alter Modelle. Auch Fiat hat sich ein großes Stück vom Kuchen abgeschnitten - beim größten indischen Autobauer Tata Motors.

Kein Ende der Talfahrt

Der US-Automarkt sieht sich einem weiteren Horrorjahr gegenüber. Die Talfahrt dürfte sich nach einem Horrorjahr 2008 auch in diesem Jahr fortsetzen.

Grüne fordern bestmöglichen Filter für neuen Smart

Die Grünen haben DaimlerChrysler-Chef Dieter Zetsche zu mehr Umweltbewusstsein beim neuen Smart Fortwo aufgefordert. Der neue Kleinwagen müsse von Anfang an ein bestmögliches Vollfilter-System aufweisen, so der verkehrspolitische Sprecher Winfried Hermann.

VW erwägt Einstieg bei Suzuki

VW soll sich nach weiteren Partnern umschauen. Während Porsche in der Wüste aktiv ist, knüpfen die Wolfsburger Kontakte nach Japan.

Abschied vom Abschied

Nachdem das Ende des Mazda RX-8 für Deutschland besiegelt zu sein schien, geht es doch weiter. Ein Facelift des Klassikers mit Wankelmotor steht bevor.

US-Markt bleibt für VW schwierig

Für Volkswagen und Porsche lief das US-Geschäft im April schlechter als im Vorjahr. Dagegen erzielten BMW und DaimlerChrysler höhere Absatzzahlen.

Daimler senkt erneut Prognose

Ein dramatischer Ergebniseinbruch hat Daimler zu einer erneuten Zielkorrektur veranlasst. Das Aktienrückkaufprogramm wurde zudem gestoppt.

Fiat zieht nach Frankfurt

Frankfurt wird immer mehr zum Zentrum der Automobilhersteller in Deutschland. Nachdem Kia Anfang des Jahres in die Mainmetropole wechselte, stößt zum Jahresende auch Fiat hinzu.

Volkstümliche Hitparade

Dem Ansehen haben Machtkampf und Expansion der letzen Monate offensichtlich nicht geschadet. Im Gegenteil: Nie war Volkswagen populärer als heute.

Haltlose Berichte

Die Verschrottungsbranche hat Berichte über Missbräuche bei der Abwrackprämie zurückgewiesen. Unterstützung erhielt der Verband vom baden-württembergischen Innenministerium.

«Bis 2010 Nummer eins in Europa»

Audi hat seine Ziele, bis zum Jahr 2015 mit 1,5 Millionen Autos erfolgreichste Premiummarke der Welt zu werden, revidiert. Nicht das Volumen sei entscheidend, vielmehr die Profitabilität.

Pensionen nicht zu Lasten der Steuerzahler

Die Pensionen der Opel-Mitarbeiter sind in den Finanzplanungen des Unternehmens integriert. Unterdessen sieht sich Fiat immer noch nicht aus dem Rennen.

Kerkorian bietet für Chrysler

Dieter Zetsche hat einen interessanten Brief aus den USA erhalten. Milliardär Kirk Kerkorian bietet dem DaimlerChrysler-Chef ein Geschäft an - und zeigt sich als Kaufmann alter Schule.

Piech als VW-Aufsichtsratschef bestätigt

Der Aufsichtsrat von VW hat Ferdinand Piëch erneut zu seinem Vorsitzenden bestimmt. Vorher war der 70-Jährige von der Hauptversammlung für weitere fünf Jahre in das Kontrollgremium gewählt worden.

Faurecia-Chef im Korruptionsskandal geständig

Pierre Levi hat nach Angaben der Staatsanwaltschaft Frankfurt seit fünf Jahren von Schmiergeldzahlungen an Autokonzerne gewusst. Die Justiz vermutet, dass es sich dabei nicht um Einzelfälle handelt.

Viele Angestellte setzen auf eigenes Auto

Die Diskussion um den Klimawandel kann viele deutsche Arbeitnehmer nicht vor der Fahrt mit dem eigenen Auto ins Büro abschrecken. Die Mehrheit benutzt aber öffentliche Verkehrsmittel.

Bezüge der VW-Vorstände haben sich verdreifacht

Ungeachtet der Krise auf dem Automarkt haben sich die Vergütungen der VW-Vorstände verdreifacht. Sie profitierten im vergangenen Jahr vom Höhenflug der Volkswagen-Aktie.

Auf der Zielgraden

Im Topf der Abwrackprämie wird der Boden langsam erkennbar. Bei nach wie vor etwa 9000 Antragseingängen pro Tag reichen die Mittel noch etwa bis kurz vor der Bundestagswahl im September.

Neueste Beiträge

VW fertigt Batteriezellen in Salzgitter in Kleinserie

Der VW-Konzern hat mit am Montag mit der Produktion von Batteriezellen für Elektroautos begonnen. Im Werk Salzgitter startete eine Pilotfertigung für Kleinserien. Zunächst sollen...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen