Mercedes ruft 130.000 Autos zurück

Das Mercedes A-Klassen-Sondermodell Polar Star © Foto: Werk

Mercedes-Benz hat rund 130.000 Halter von A-, B- und C-Klasse in die Werkstätten beordert. Dort müsse ein nicht sicherheitsrelevantes Teil ausgetauscht werden.

Wegen eines möglichen Defekts am Scheibenwischerschalter holt die Mercedes-Car Group zahlreiche Besitzer von Fahrzeugen der A- und B-Klasse sowie von C-Klasse- Kombimodellen in die Werkstatt. Dort solle dieses nicht sicherheitsrelevante Teil ausgetauscht werden, sagte ein Sprecher am Dienstag in Stuttgart. Die genaue Zahl der betroffenen Fahrzeuge könne er nicht nennen.

In Medienberichten war von knapp 130 000 Autos allein in Deutschland die Rede. Die Rückrufaktion gilt für die zwischen Mai 2005 und Mai 2006 gebauten Autos. (dpa)