Drei Führungswechsel

Nummer 1 der Segmente

Der VW Polo © Foto: VW

Der VW Polo hat sich im Monat Mai wieder an die Spitze im Kleinwagensegment geschoben. Zudem gab es noch zwei weitere Führungswechsel.

Volkswagen beherrscht weiterhin den deutschen Automarkt. Im abgelaufenen Monat Mai führten die Modelle gleich sechs von zwölf Segmenten an. Bei den Kleinwagen übernahm der Polo die Spitze, obwohl das neue Modell erst im kommenden Monat auf den Markt kommt. Dagegen verteidigten der Golf in der Kompaktklasse, der Passat in der Mittelklasse, der Tiguan bei den Geländewagen ebenso die Führung wie der Touran bei den Großraum-Vans und der Caddy bei den kleinen Nutzfahrzeugen.

Vier souveräne Titelverteidiger

Zudem gab es noch zwei weitere Führungswechsel. Der neu eingeführte BMW Z4 setzte sich bei den Sportwagen gleich an die Spitze, die Klasse der Mini-Vans führt nun wieder die B-Klasse von Mercedes an. In den letzten vier Segmenten waren besonders der Fiat Panda bei den Kleinstwagen, die E-Klasse in der oberen Mitelklasse, der 7er BMW in der Oberklasse sowie der Fiat Ducato bei den Wohnmobilen sehr begehrt. (AG)