Mercedes-Benz Cars schafft 2011 Absatzrekord

Produktoffensive in 2012

Mercedes-Benz Cars schafft 2011 Absatzrekord
Daimler-Chef Dieter Zetsche neben der Mercedes S-Klasse. © dpa

Mercedes-Benz hat das vergangene Jahr so gut abgeschlossen wie noch nie in der Unternehmensgeschichte. Und auch für 2012 geben sich die Verantwortlichen sehr optimistisch.

Mercedes-Benz hat das Jahr 2011 mit einem Absatzrekord abgeschlossen. 1.362.908 weltweit verkaufte Pkw der Marken Mercedes, Smart und Maybach bedeuten eine Verbesserung um 77.000 Einheiten im Vergleich zum bisherigen Rekordjahr 2007. "Wir sind sehr zufrieden mit unserer Absatzentwicklung. Noch nie haben wir so viele Fahrzeuge verkauft wie in 2011", sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche.

Weitere Rekorde für Mercedes

Auch die 1.260.912 verkauften Fahrzeuge der Stammmarke bedeuteten für Mercedes-Benz das beste Verkaufsjahr der Unternehmensgeschichte. Im Vergleich zu 2010 bedeutete das einen Zuwachs um acht Prozent. Zudem vermeldete die Marke mit dem Stern noch das absatzstärkste Quartal der Firmengeschichte. 341.624 ausgelieferte Einheiten waren es zwischen Oktober und Dezember 2011.

Nicht genug der Rekorde: Mit 124.387 Fahrzeugen freute sich Mercedes-Benz zudem über den stärksten Dezember, den es je gegeben hatte. Weltweit stand somit ein Plus um 15,1 Prozent. "Geprägt war das Gesamtjahr 2011 auch von unserer starken Entwicklung in wichtigen Wachstumsmärkten wie den BRIC-Staaten und unserer positiven Entwicklung in den USA", so der Automanager.

Verstärkung im SUV-Segment von Mercedes

Aufgrund der für die kommenden Monaten angekündigten Produktoffensive blickt Zetsche optimistisch auf das Jahr 2012. "2012 werden wir unsere Produktoffensive konsequent fortsetzen und weitere attraktive Fahrzeuge auf den Markt bringen, die uns zusätzlichen Rückenwind geben werden. Allen voran die neue A-Klasse, mit der wir unsere Marke verstärkt für jüngere Zielgruppen öffnen."

Neben der A-Klasse kommen der neue CLS Shooting Brake sowie zum 60. Geburtstag auch ein neuer SL. Im SUV-Segment gehen der GL, der GLK und die G-Klasse an den Start. (AG/TF)

Keine Beiträge vorhanden