Mercedes übertrifft Vorjahresabsatz im November

Zuwachs von 12,4 Prozent

Die Mercedes S-Klasse sorgt für Absatzbestwerte.
Die Mercedes S-Klasse sorgt für Absatzbestwerte. © Mercedes

Mercedes hat bereits im November den Vorjahresabsatz übertroffen. Die Stuttgarter setzten in den ersten elf Monaten des Jahres weltweit 1,486 Millionen Fahrzeuge ab, ein Zuwachs von 12,4 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Der Autobauer Mercedes-Benz hat seinen Rekordabsatz des Vorjahres bereits im November überboten. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, wurden in den ersten elf Monaten des Jahres 1.486.839 Millionen Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Das entspricht im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einem Zuwachs von 12,4 Prozent. Im Einzelmonat November wurden 150.742 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Das sind exakt 13 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

„Bereits im November haben wir den Gesamtabsatz des Vorjahres übertroffen. Damit wird 2014 ein neues Rekordjahr für Mercedes-Benz werden“, stellte Mercedes-Vertriebschef Ola Källenius zufrieden fest. Auf dem europäischen Markt konnte die Marke mit dem Stern im November 61.060 Fahrzeuge absetzen, ein Zuwachs von 13,6 Prozent. Auf dem Heimatmarkt Deutschland lag der Zuwachs mit 23.373 verkauften Einheiten bei 9,2 Prozent. Damit bleiben die Schwaben Marktführer bei den Premiumanbietern.

USA und China mit Bestwerten

Besonders erfolgreich war Mercedes in den USA unterwegs, dem nach wie vor wichtigsten Markt für die Marke: Hier entschieden sich 34.578 Kunden für ein Fahrzeug mit dem Stern, ein Plus von 0,6 Prozent. Mercedes ist damit zugleich erfolgreichster Premiumhersteller. In China läuft es für Mercedes ebenso rund: Dort wurden 26.184 Einheiten (+23,1 Prozent) abgesetzt. Im Gesamtjahr liegt die Zahl der an Kunden ausgelieferten Fahrzeuge bei 252.819 Fahrzeuge, ein Plus von 30 Prozent.

Die Nachfrage bei den Modellen ist dabei über alle Baureihen hinweg hoch; in allen Segmenten wurden neue Rekorde erzielt. So wurden im Kompaktwagensegment nicht nur im November mit 42.413 verkauften A-, B-, CLA- und GLA-Klassen ein Absatzhoch erreicht (+27,1 Prozent) erzielt, sondern auch im kompletten Jahresverlauf mit 417.848 Einheiten (+24 Prozent). Dabei ist die neue B-Klasse erst seit dem 29. November bei den Händlern erhältlich. Für die C-Klasse (Limousine und T-Modell) entschieden sich im November 38.095 Kunden (+53,3 Prozent).

Das Flaggschiff von Mercedes, die S-Klasse, befindet sich ebenso ungebremst auf Erfolgskurs. Seit Jahresbeginn liegt der Absatz bei 93.307 Einheiten, ein Plus von 88,6 Prozent. Im November entschieden sich 9519 Kunden für eine S-Klasse Limousine (+25 Prozent). Im Minus befindet sich aufgrund des Modellwechsels die Kleinstwagenmarke Smart. Im November wurden nur 7461 Fortwo abgesetzt, ein Rückgang von 21,8 Prozent. Im bisherigen Jahresverlauf liegt das Minus mit 79.052 Einheiten bei derzeit 13,6 Prozent. (AG/FM)