Bentley öffnet auch neuen Continental GT

Das neue Continental GT Cabrio. Foto: Bentley
Bentley verwandelt auch den neuen Continental GT in ein Cabrio. © Bentley

Der Bentley Continental GT wird auch in der jüngsten Generation wieder als Cabrio zu haben sein. Das zweitürige Coupé verwandelt sich dank eines Stoffdachs in ein elegantes Cabrio.

Das Verdeck ist in sieben verschiedenen Farben konfigurierbar und öffnet beziehungsweise schließt bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h in 19 Sekunden. Die Stoffhaube ist gegenüber dem Vorgängermodell besser isoliert, was einer geringeren Geräuschentwicklung im Innenraum zugutekommen soll.

Die Nackenwärmer wurden verbessert und sind nun leiser, neu sind beheizbare Armauflagen für Fahrer und Beifahrer. Das restliche Interieur entspricht wie die Karosserie dem des Coupés. Mit an Bord ist auch der rotierende Einsatz in der Mittelkonsole, der wahlweise eine digitale oder analoge Instrumenten-Anordnung zeigt oder sich vollständig in das Armaturenbrett einfügt.

Frische Luft bis 333 km/h

Unter der Haube des Cabrios steckt der sechs Liter große W12-Motor, der es auch hier auf 467 kW/635 PS sowie ein maximales Drehmoment von 900 Newtonmetern schafft. Die Frischluft-Sause geht bis 333 km/h.

Preise für das Continental GT Cabrio nennt Bentley nicht, die Coupé-Variante startet bei 192.000 Euro. Diese Marke dürfte der offene GT locker knacken. Über 200.000 Euro sind wahrscheinlich. (SP-X)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein