Autoabsatz 2010 deutlich im Plus

Prognose

Die Rabatte für Neuwagen sind zurück gegangen. © dpa

Die 18 führenden Autohersteller werden das Jahr 2010 glänzend abschließen. Einer Prognose nach werde das kommende Jahr zwar schwächer ausfallen, aber das Niveau bleibe dennoch hoch.

Die großen Autobauer werden das laufende Jahr nach Einschätzung von Branchenexperten mit einem kräftigen Absatzplus abschließen. Nach einer am Dienstag veröffentlichten Prognose des Center of Automotive Management (CAM) in Bergisch Gladbach dürften die 18 führenden Hersteller bis Ende Dezember rund 10 Prozent mehr Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge verkaufen als 2009.

Nissan und Hyundai/Kia deutlich im Plus

Im kommenden Jahr werde sich das globale Wachstum leicht abschwächen, mit etwa acht Prozent aber auf einem hohen Niveau bleiben, heißt es in einer gemeinsamen Analyse von CAM-Chef Stefan Bratzel und der Wirtschaftswissenschaftlerin Nina Hochstein. Während nach den Schätzungen 2010 weltweit 58 Millionen Autos an die Kunden ausgeliefert werden, sollen es 2011 bereits 62,5 Millionen sein. Am stärksten zulegen können in diesem Jahr demnach Nissan (plus 26 Prozent) und Hyundai/Kia (plus 22 Prozent).

Bei den absoluten Absatzzahlen lieferten sich die Marktführer Toyota und General Motors erneut einen Zweikampf: Beide verkauften in der Summe jeweils rund 8,2 Millionen Autos. Mit etwas mehr als sieben Millionen verkauften Autos dürfte Volkswagen unangefochten Position drei belegen, schätzen die Forscher. Die Wolfsburger wollen bis spätestens 2018 an die Weltspitze gelangen und rund zehn Millionen Fahrzeuge absetzen. (dpa)