Autobauer vor Umsatzplus von zehn Prozent

Prognose des ifo Instituts für 2011

Porsche-Produktion in Leipzig © dpa

Die deutschen Autobauer können in diesem Jahr mit einem Umsatzplus von zehn Prozent rechnen. Zu dieser Einschätzung kommt das Münchner ifo Institut angesichts der weltweit boomenden Absatzmärkte.

Die weltweit boomenden Automärkte werden den deutschen Fahrzeugbauern in diesem Jahr erneut ein kräftiges Wachstum bescheren. Die Hersteller können sich einer Untersuchung des Münchner ifo Instituts zufolge auf ein reales Umsatzplus von gut 10 Prozent einstellen, wie die Wirtschaftsforscher am Donnerstag mitteilten.

Export stützt Erfolg der Autobauer

Vor allem stütze der kräftig wachsende Export den Erfolg der Konzerne. Dazu komme die stabile Nachfrage aus dem Inland und der nach der Krise wieder wachsende Nutzfahrzeugabsatz. Allerdings blieben angesichts der unklaren Lage nach der Erdbebenkatastrophe in Japan und der steigenden Rohstoffpreise weiter Risiken bestehen.

Im vergangenen Jahr war die Autoindustrie mit einem Anteil von 21,6 Prozent am verarbeitenden Gewerbe erneut der umsatzstärkste Teil der deutschen Industrie. Damit habe die Branche wieder nahezu seine Position von vor der Krise erreicht, heißt es in dem ifo-Bericht. (dpa)