2. Mai 2016

Leistungsstarker Pickup Sechs Zylinder für den VW Amarok Aventura

Sechs Zylinder für den VW Amarok Aventura
Sechs Zylinder für den VW Amarok Aventura © VW Nutzfahrzeuge

VW Nutzfahrzeuge spendiert dem Amarok zwei weitere Zylinder. Dem neuen Aggregat stehen drei Antriebsmöglichkeiten zur Verfügung, je nachdem, wo der Pickup mit Beinamen Aventura eher sein Abenteuer sucht: Im Gelände oder auf der Promenade.




Die Nutzfahrzeugsparte von Volkswagen hat den Amarok getoppt. Die Spezialisten aus Hannover statten den Pickup Aventura mit einem neuen Sechszylinder aus, der seine Kraft aus drei Litern Hubraum schöpft.

Die 550 Newtonmeter Drehmoment erreichen dabei ihre maximale Kraft bereits bei 1500 Umdrehungen, 130 Newtonmeter mehr als beim Vorgänger-Modell. Der neue 3.0 TDI steht dabei in den drei Leistungsstufen mit 120 kW / 163 PS, 150 kW / 204 PS oder eben satte 165 kW / 224 PS zur Verfügung, wobei der Amarok Aventura Ende September mit der stärksten Variante startet.


Eine Europalette passt quer auf die Ladefläche

Neben drei verschiedenen Leistungsstärken stehen auch drei Antriebsvarianten zur Verfügung. Zum einen gibt es den Amarok Aventura als klassischen Hecktriebler. Beim 4Motion kann zwischen Heckantrieb und zuschaltbarer Vorderachse in Kombination mit Handschaltung oder mit permanentem Allradsystem und Torsen-Differential mit dem 8-Gang-Automatikgetriebe gewählt werden. Damit kann der Amarok Aventura seine Abenteuer sowohl im Gelände als auch auf der Promenade ausleben. Den Verbrauch gibt Volkswagen Nutzfahrzeuge beim Topmodell mit 7,6 Litern Diesel an, was einem CO2-Ausstoß von 199 Gramm pro Kilometer entspricht.

Natürlich erhielt auch der Aventura die neue Front verpasst. Der 5,25 Meter lange Pickup ist als Doppelkabine mit 2,52 Quadratmeter großer Ladefläche Ladefläche erhältlich. Eine Europalette quer kann sich der Amarok Aventura hinten raufpacken, insgesamt sind Nutzlasten von über einer Tonne möglich. Zudem wird der neue Amarok in einigen Varianten künftig bis zu 3,5 Tonnen Anhängelast ziehen können, wie VW Nutzfahrzeuge mitteilte.

Preise für VW Amarok Aventura stehen noch nicht fest

Was die Nutzfahrzeugspezialisten noch nicht mitteilten, war der Preis. Dieser läge erst gegen Ende Mai vor, wie der Autogazette auf Anfrage mitgeteilt wurde. Der Preis für die Doppelkabine des Serien-Amarok startet bei 29.488. Das 2014 auf den Markt gebrachte Sondermodell Atacama begann preislich bei 37.859 Euro. (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Sondermodelle



Mehr zur Marke VW

Richter billigt Milliarden-VergleichVW nimmt nächste Hürde im Dieselskandal

Der Autobauer VW hat bei der Aufarbeitung des Dieselskandals die nächste Hürde genommen. Ein US-Bundesrichter billigte einen Milliarden-Vergleich mit dem US-Justizministerium zur Beilegung strafrechtlicher Ermittlungen.


Abnahmefahrten in SüdafrikaNeuer VW Polo: Der Kleine probt den Aufstand

Der Golf ist der Bestseller bei Volkswagen. Daran wird sich auch nichts ändern. Obwohl: der neue Polo rückt jetzt ein Stück näher an seinen größeren Bruder heran. Das liegt besonders an einer Gemeinsamkeit.


Aktien schnellen nach obenVW-Kernmarke beschert Gesamtkonzern hohen Quartalsgewinn

Ausgerechnet die von der Diesel-Affäre belastete Kernmarke hat dem Volkswagen-Gesamtkonzern einen unerwartet hohen operativen Gewinn nach dem ersten Quartal beschert. Der erfolgreiche Marktstart des Tiguan gilt dabei als einer der Gründe für den Anstieg.



Mehr aus dem Ressort

Mit dem M4 CS füllt BMW eine Lücke im sportlichen Bereich
Puristische Variante des M4BMW entdeckt den Clubsport

BMW schließt eine Lücke im sportlichen Programm. Zwischen M und GTS platzieren sich die CS-Modelle, die ein wenig mehr Leistung und Sportlichkeit als die normalen „M“s versprechen.


Der R8 Edition Audi Sport wird nur 200 Mal aufgelegt
Auf 200 Einheiten limitiertAudi bringt beim R8 Farbe ins Spiel

Audi trägt den Erfolgen im Kundensport Rechnung. Dem GT3-Modell stellt der sportliche Ableger der Ingolstädter nun auch eine limitierte Serienvariante zur Seite.


Lediglich zehn Mal legt Aston Martin den Vanquish S Red Arrows Edition auf
Limitierte Red Arrows EditionAston Martin Vanquish S hebt ab

Aston Martin würdigt die Flugshows der Royal Air Force. In der Kleinserie auf Basis des Vanquish S sind deshalb neben Rennanzügen und Koffersets auch noch Bomberjacken enthalten.