Suche nach Daimler

Geben Sie bitte ein oder mehrere Wörter ein.

z.b. Suche nach reifen oder nach autopapst andreas kessler oder nach sport design

Es wurden zuviele Ergebnisse gefunden, bitte die Suche präzisieren

Gehe zu Seite:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20

Elektrischer EQC ab 2019

Daimler setzt auf Elektro in China

Nach Volkswagen forciert auch Daimler das Geschäft mit Elektroautos in China. Allerdings müssen chinesische Kunden noch ein wenig auf das erste rein elektrisch angetriebene Auto mit dem Stern warten.

Einsatz von Kindern in Kobaltbergwerken

Amnesty International kritisiert Autobauer

Amnesty International hat neben zahlreichen Konzernen auch drei Autohersteller wegen zu lascher Einhaltung von Sorgfaltspflichten kritisiert. BMW, Volkswagen und Daimler haben angekündigt, die Probleme der Kinderarbeit in Kobaltwerken härter anzugehen.

Verstöße gegen Emissionsvorschriften

Südkorea: Millionenstrafen für BMW, Daimler und Porsche

Den deutschen Autoherstellern BMW, Daimler und Porsche drohen in Südkorea Millionenstrafen wegen Verstößen gegen Emissionsvorschriften. Den höchsten Teil soll BMW zahlen.

Gemeinschaftsunternehmen der Autobauer

Ionity errichtet dieses Jahr noch 20 Schnellladestationen

Das von den Autobauern Daimler, VW, Ford und BMW gegründete Unternehmen Ionity nimmt seine Arbeit auf. Bis Ende des Jahres sollen 20 Schnellladestationen errichtet werden.

US-Automarkt

Volkswagen profitiert von hoher SUV-Nachfrage

Der Autobauer Volkswagen wächst in den USA zweistellig. Die Wofsburger profitierten von der hohen Nachfrage nach dem Atlas und dem Tiguan. Weniger erfreulich lief es für Daimler.

Im Fall des Kartellverdachts

Daimler beantragt bei EU Kronzeugenregelung

Der Autobauer Daimler hat im Fall des Kartellvorwurfs gegen deutsche Hersteller bei der EU eine Kronzeugenregelung beantragt.

Lamparter rückt auf

Chefwechsel bei Daimler-Tochter Moovel

Daniela Gerd tom Markotten folgt im November Jörg Lamparter auf den Chefsessel von Moovel. Der langjährige Chef der Daimler-Tochter übernimmt die Mobility Services des Mutterkonzerns.

Defekte Kabel in der Lenksäule

Daimler startet millionenfachen Rückruf

Daimler beordert mehr als eine Million Fahrzeuge verschiedener Baureihen in die Werkstätten. In Deutschland sind mehrere 100.000 Autos betroffen.

Trennung von Sparten nicht geplant

Daimler erneuert Konzernstruktur

Daimler stellt sich neu auf. Neben eigenständigen Geschäftsfeldern in Form einer Holdingstruktur können sich die Arbeitnehmer über eine lange Beschäftigungssicherung freuen.

Porsche, BMW, Daimler und Ford

Deutsche Autohersteller bauen eigene Ladestationen

Mit einem Gemeinschaftsunternehmen wollen deutsche Autohersteller die Elektromobilität in der Heimat vorantreiben. Zunächst sind europaweit 400 Ladestationen geplant, von denen die ersten noch 2017 installiert werden sollen.

Aktuelle Studie

Lang-Lkw reduzieren CO2-Ausstoß um elf Prozent

Der Einsatz von Lang-Lkw auf den Straßen ist umstritten. Aus Klimasicht bringt ihr Einsatz indes Vorteile, wenngleich auch nur geringe. Daimler wertet die Ergebnisse positiv.

Volkswagen, Daimler und BMW unter Druck

China führt Elektroauto-Quote ein

Die chinesische Regierung führt ab 2019 eine verpflichtende Quote für Elektroautos ein. Je nach Größe müssen die Autohersteller eine bestimmte Anzahl alternativer Antriebe anbieten oder so genannte Kreditpunkte teuer hinzukaufen.

Ist das der Paradigmenwechsel?

IAA: Reihenweise SUVs statt serienreife Elektroautos

Serienreife Elektroautos sind auf der IAA Mangelware. Derzeit sagen Hersteller wie BMW, Daimler und Co. nur, was sie in Zukunft alles vorhaben. Dafür gibt es auf den Messeständen reihenweise SUVs zu sehen.

Nach der IAA

Spekulationen um Ablösung von VDA-Chef Wissmann

Nach einem Medienbericht soll VDA-Chef Matthias Wissmann nach der IAA abgelöst werden. Davon könne keine Rede sein, sagte eine Daimler-Sprecher.

Kontrolleure nicht ausreichend informiert

VW: Austausch zwischen Autobauern weltweit üblich

Zu den im Raum stehenden Kartellvorwürfen schweigt sich die Branche aus. Während VW darauf verweist, dass ein Austausch weltweit üblich sei, sorgt Daimler-Chef Zetsche im Netz für Irritationen.

Zahlen von Kartellvorwürfen überschatttet

Daimler mit glänzender Halbjahresbilanz

Die Diskussion um Diese-Manipulationen und Fahrverbote haben keinen Einfluss auf der Geschäft von Daimler gehabt. Der Autobauer legte bei Umsatz und Gewinn zu.

Wegen Kartellvorwürfen

Autobauer haben zehn Milliarden Euro Börsenwert verloren

Nach Berechnungen eines Analysten haben VW, Daimler und BMW von Freitag bis Montagabend zehn Milliarden Euro Börsenwert verloren. Aufgrund von Klagen und einem Imageschaden könnte der finanzielle Schaden die Hersteller weitere Milliarden kosten.

Zur Vermeidung von Fahrverboten

Daimler rüstet drei Millionen Diesel um

Zur Vermeidung von möglichen Fahrverboten rüstet Daimler drei Millionen Dieselfahrzeuge um. Durch diese Aktion sollen die Stickoxid-Emissionen reduziert werden.

Rechtskonform verhalten

Daimler widerspricht Vorwurf der Abgasmanipulation

Daimler steht unter Verdacht, Abgaswerte bei seinen Autos manipuliert zu haben. Diesem Vorwurf widerspricht der Autobauer. Die Regulierung der Abgasreinigung sei eine technisch und rechtlich hochkomplexe Frage, heißt es.

Daimler-Entwicklungschef Ola Källenius

«Der Kunde soll wählen können, was für ihn das Beste ist»

Daimler arbeitet mit Nachdruck an der emissionsfreien Mobilität. Nun wird durch den Verdacht einer möglichen Manipulation von Abgaswerten ein Schatten auf die Anstrengungen geworfen.

Gehe zu Seite:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20