19. April 2017

Nachwuchsarbeit des DEB wird gefördert Skoda baut Engagement im Eishockey aus

Franz Reindl (3.v.l.) überreichte Frank Jürgens (2. v.l.) ein Trikot.
Franz Reindl (3.v.l.) überreichte Frank Jürgens (2. v.l.) ein Trikot. © AG/Mertens

Skoda baut sein Engagement im Eishockey aus. Nachdem man bei der am 5. Mai beginnenden Weltmeisterschaft bereits zum 25. Mal als Hauptsponsor auftritt, engagiert sich der Autobauer nun auch beim nationalen Verband.




Es dauert noch etwas mehr als zwei Wochen, dann beginnt die Eishockey-Weltmeisterschaft (5. Mai bis 21. Mai) in Deutschland und Frankreich. Ausgetragen werden die 64 Partien in Köln und Paris. Mit dabei sein wird auch wieder der Autobauer Skoda. Er ist bereits zum 25 Jahren Hauptsponsor der jährlich stattfinden Weltmeisterschaft des Internationalen Eishockey-Weltverbandes (IIHF).

„Wir sind sehr stolz darauf, dass wir nun bereits seit 25 Jahren Hauptsponsor der Eishockey-WM sind“, sagte Skoda-Deutschlandchef Frank Jürgens am Mittwoch im Automobilforum in Berlin. Dass sei das längste Hauptsponsoring einer WM in der Sporthistorie, stellte Jürgens zufrieden fest. Dem Autobauer bescherte dies bereits einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde. Skoda wird während der Veranstaltung nicht nur mit seinem Markenlogo im Mittelkreis der Eisfläche in den beiden Stadien in Paris und Köln vertreten sein, sondern auch 50 Fahrzeuge wie den Octavia und den Kodiaq zur Verfügung stellen. Neben seinem Engagement im Eishockey engagiert sich die VW-Tochter auch noch im Radsport (Tour de France und Breitensport) sowie im Motorsport.


Nachwuchsarbeit des DEB wird gefördert

In Berlin gab Jürgens auch bekannt, dass Skoda sein Eishockey-Engagement ausbauen wird und den Deutschen Eishockey-Bund (DEB) unterstützt. So stellt Skoda dem Verband nicht nur 19 Fahrzeuge zur Verfügung, sondern wird bei Heimspielen der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft sowohl als Trikotsponsor auftreten als auch bei der WM mit seinem Logo auf der Eisfläche präsent sein. Über die Laufzeit der Zusammenarbeit wurden keine Angaben gemacht.

Als Mobilitätspartner wird Skoda die Nachwuchstrainer des Verbandes mit Fahrzeugen ausstatten. "Wir legen großen Wert darauf, uns bundesweit in der Nachwuchsarbeit der Vereine zu engagieren“, sagte DEB-Präsident Franz Reindl. Die Partnerschaft mit Skoda würde es den Vereinsbetreuern und Bundestrainern ermöglichen, deutschlandweit die Nachwuchsabteilungen zu besuchen, fügte Reindl hinzu.


Frank Jürgens und Franz Reindl (r.) vor einem Octavia
Frank Jürgens und Franz Reindl (r.) vor einem Octavia © AG/Mertens

Für sein Engagement im Eishockey wurde Jürgens von Reindl übrigens ein Eishockey-Trikot mit seinem Namen und der Nummer 17 überreicht. Man darf gespannt sein, ob man Jürgens zum WM-Start im neuen Trikot auf der Tribüne in Köln sitzen werden sieht.

Eishockey, neben Fußball die deutschlandweit populärste Mannschaftssportart, lockt nach wie vor die Zuschauer in die Stadien. Von den insgesamt 886.000 erhältlichen WM-Tickets sind bereits 500.000 Karten abgesetzt worden, wie Reindl sagte, der zugleich auch OK-Chef der WM ist.

Für das Team von Bundestrainer Marco Sturm dürfte es bei der WM indes nicht einfach werden, weiterzukommen. Denn das DEB-Team hat sich gegen Eishockey-Schwergewichte wie Russland, USA und Schweden zu behaupten. Doch Sven Felski, der zum WM-Botschafter ernannt wurde, zeigt sich von einem guten Abschneiden der Mannschaft überzeugt. „Marco Sturm wird eine gute Mannschaft zusammenstellen. Ich bin mir sicher, dass eine schlagkräftige Truppe auflaufen wird“, sagte Berlins einstiger Eishockey-Star. (AG/FM)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Unternehmen



Mehr zur Marke Skoda

Premiere auf IAASkoda Karoq mit neuem Digitaldisplay

Im Skoda Karoq wird das Ende des analogen Cockpits eingeleitet. Das SUV der VW-Tochter wird mit einem digitalen Instrumentenpanel ausgestattet. Zu sehen sein wird es auf der IAA.


Klimaanlage und SoundsystemSkoda kühlt den Fabia ab

Der Sommer hat nicht unbedingt die Ausstrahlungskraft früherer Jahre gezeigt. Skoda stellt den Fabia Cool Plus schon einmal auf die heißen Tage des kommenden Jahres ein.


VW-Tochter beendet Gespräche mit TataKodiaq und Superb forcieren Skoda-Absatz

Skoda hat im Juli um vier Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zugelegt. Zugleich beendete die VW-Tochter Gespräche mit dem indischen Hersteller Tata bezüglich einer Kooperation ergebnislos.



Mehr aus dem Ressort

Diesel Protest Greenpeace
Software-Update reicht nichtDiesel-Fahrverbote bleiben in 70 Städten möglich

Überraschend kam diese Berechnung nicht: Nach Berechnungen des Umweltbundesamtes reichen Software-Updates zur Vermeidung von Fahrverboten nicht aus. Sie drohen in fast 70 Städten.


Software-Update reicht nichtHendricks fordert Nachrüstlösung für Dieselautos

Ein Software-Update für alte Dieselfahrzeuge reicht nicht. Es muss eine Nachrüstlösung geben, bekräftigte Bundesumweltministerin Hendricks.


BMW Harald Krüger
Studie von Ernst & YoungBMW weltweit profitabelster Autobauer

Nicht Mercedes, nicht Audi, nicht Porsche: BMW bleibt nach einer Studie von Ernst & Young der weltweit profitabelste Autobauer.