14. Oktober 2014

Edition 35 Mercedes G-Klasse feiert Geburtstag

Für das Sondermodell Mercedes G-Klasse Edition 35 muss ein sechsstelliger Betrag investiert werden.
Für das Sondermodell Mercedes G-Klasse Edition 35 muss ein sechsstelliger Betrag investiert werden. © Mercedes

Mercedes begeht den 35. Geburtstag der G-Klasse mit einem Sondermodell. Dabei ist der rustikale Geländegänger so ausgestattet, dass man die Fahrt abseits befestigter Straßen kaum angehen möchte.




Mercedes bringt zum 35. Geburtstag der G-Klasse das Sondermodell "Edition 35" auf den Markt. Zwar ist die nahezu unveränderte Karosserie auf Anhieb als G-Modell zu erkennen, doch wurden der G 350 BlueTEC und der G 500 so aufgewertet, dass die Fahrt ins Gelände Schmerzen bereiten wird.


Mercedes G 350 BlueTEC ab 101.031 Euro

18-Zöller im Fünf-Speichen-Design sowie Front- und Heckstoßfänger, Radlaufverkleidungen, Außenspiegel und das Dach sind in Schwarz gehalten und ergeben mit den Lackierungen designo mysticweiß bright oder Palladiumsilber Metallic einen edlen Kontrast. AMG-Kotflügelverbreiterungen und Sportabgasanlage für den G 500 sowie ein spezielles Chrom-Paket sind weitere Hinderungsgründe, den Wagen im Matsch zu bewegen.

Auch eignen sich vermeintliche Gummistiefel nicht unbedingt als Schuhwerk. Denn neben Lederausstattung und belederter Instrumententafel bevorzugen Zierleisten in Klavierlack und rote Kontrastnähten eher gediegene Slipper am Gasfuß. Slipper sind wohl auch die bevorzugten Fußwärmer des Sondermodell-Klientel. Denn der G 350 BlueTEC kostet mindestens 101.031 Euro, der stärkere G 500 ist ab 112.812 Euro erhältlich. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Sondermodelle



Mehr zur Marke Mercedes

Schwerer Lkw mit ElektroantriebMercedes schickt Urban eTruck lautlos durch die Stadt

Mercedes wirft für den im letzten Jahr als Studie vorgestellten Urban eTruck die Produktionsbänder an. Der schwere Lastwagen mit Elektroantrieb soll in einer Kleinserie wertvolle Praxiserfahrungen liefern.


Überraschender AbgangDaimler-Lkw-Chef Bernhard geht sofort, Zetsche übernimmt

Nun ist es offiziell: Daimler-Lkw-Vorstand Wolfgang Bernhard verlässt auf eigenen Wunsch den Konzern. Seine Aufgabe übernimmt bis zur Bestellung eines Nachfolgers Daimler-Chef Dieter Zetsche.


Keine VertragsverlängerungDaimler-Lkw-Chef Bernhard vor Abschied

Daimler-Lkw-Chef Wolfgang Bernhard will den Konzern offenbar verlassen. Der Vertrag des Managers endet offiziell im Februar 2018. Der Aufsichtsrat wusste am Donnerstag nichts von diesen Plänen.



Mehr aus dem Ressort

Lotus belebt das Bond-Auto wieder
Evora 410Lotus feiert Bond-Jubiläum

Lotus belebt die Vergangenheit. Zum 40-jährigen Jubiläum eines James Bond-Films legen die Engländer den tauchfähigen Evora 410 wieder auf – allerdings nur ein Mal.


Subaru bringt den XV als limitiertes Sondermodell auf den Markt
Auf jeweils 100 Einheiten limitiertSubaru weist Forester und XV den Weg

Subaru spendiert dem XV und dem Forester Navigationssystem und Metallic-Lackierung in einer begrenzten Auflage an. Klar, dass bei der Limited Edition der Allradantrieb nicht fehlen darf.


Jeep bietet ein neues Sondermodell vom Renegade an
Mini-SUV mit Ski-DachträgerJeep Renegade fährt Snowboard mit Nitro

Jeep legt den Renegade als Sondermodell Nitro auf. Der Name des Sondermodells ist keine Wiederbelebung eines früheren Dodge, sondern soll in den Schnee locken.