22. Januar 2016

Matt statt Chrom Jeep Renegade avanciert zum Nacht-Adler

Der Jeep Renegade ist der zweite Night Eagle
Der Jeep Renegade ist der zweite Night Eagle © Jeep

Jeep erweitert die Night Eagle-Sondermodellreihe. Nach dem Cherokee werden nun beim Renegade alle Zierteile durch matte Akzente ersetzt.




Durch Verzicht auf Chrom- und Silberteile will das Sondermodell „Night Eagle“ des Jeep Renegade auffallen. Bei dem kleinen SUV sind alle ansonsten glänzenden Zierteile an Kühlergrill, Fensterrahmen und Dachreling durch matte Akzente ersetzt. Dazu gibt es schwarz lackierte 17-Zoll-Räder, Klimaanlage und Parksensoren für das Heck. Optional ist eine Mattlackierung in Anthrazit zu haben.


Jeep Renegade Night Eagle ab 24.700 Euro

Der Preis startet bei 24.700 Euro für die 88 kW/120 PS starke Variante mit 1,6-Liter-Diesel und Frontantrieb. Alternativ gibt es eine Allradversion mit zwei Litern Hubraum und 103 kW/140 PS für 27.600 Euro. Gegen 1850 Euro Aufpreis ist ein Ausstattungspaket mit Navigationssystem, Sitz- und Lenkradheizung sowie weiteren Extras im Programm.

Der Renegade Night Eagle ist nach dem Cherokee Night Eagle das zweite Jeep-Modell im matten Trim. Darüber hinaus legt die Marke regelmäßig Sondermodelle ohne Chromzierrat auf. Das Standardmodell des gemeinsam mit dem Fiat 500X entwickelten Renegade kostet 17.900 Euro. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Sondermodelle



Mehr zur Marke Jeep

Auf Wrangler-BasisJeep schickt Pickup nach Europa

Jeep springt auf den Pickup-Zug auf. Neben der Wrangler-Variante werden die Geländespezialisten auch noch ein Luxus-SUV in die alte Welt entsenden.


SUV mit 140 PS starken DieselJeep Renegade fährt Upland

Jeep erweitert die Renegade-Familie mit einem neuen Sondermodell. Der Upland verfügt über einen höheren Böschungswinkel und ist auch optisch für die Geländefahrt ausgelegt.


Opening Edition zum MarktstartJeep eröffnet neue Compass-Saison

Jeep bringt zum Marktstart des Compass ein spezielles Modell des Kompakt-SUV. Das Sondermodell Opening Edition deckt dabei aber lediglich die leistungsstärkeren Aggregate ab.



Mehr aus dem Ressort

Aston Martin bringt den Vantage als AMR-Variante
Start der AMR-ProduktsparteAston Martin Vantage für die Rennstrecke

Aston Martin fährt mit den ersten Modellen der AMR-Serie vor. Der Vantage AMR greift dabei auf bis zu 603 PS zurück.


Die Top-Variante des 911 kostet als Sondermodell 260.000 Euro
Limitierte Sportwagen-EditionPorsche vergoldet 911 Turbo S exklusiv

Porsche legt ein Sondermodell des 911 auf. Die Topvariante der „Exclusive Series“ ist dabei auf 500 Exemplare limitiert. Die dazu gehörige Armbanduhr gibt es zum Preis eines Kleinstwagens extra.


Der Jaguar XE SV Project 8 feiert Premiere in Goodwood
Auf 300 Einheiten limitiertAcht Zylinder für den Jaguar XE SV Project 8

Die Special Vehicle Operations-Abteilung von Jaguar hat ein zweites Mal zugeschlagen. Nach dem F-Type wird nun auch das Einstiegsmodell von den sportlichen Spezialisten gepimpt.