Erdgas-Hybrid

Opel

Hybrid-Studie von Opel (Hydrogen4) basiert auf dem Chevrolet Equinox © Foto: GM

Ungeachtet aller sonstigen Schwierigkeiten wird in den Opel-Labors fleißig weiter gewerkelt. Dabei herauskommen könnte unter anderem ein Erdgas befeuertes Hybridauto.

Der Hersteller arbeitet an einem Erdgas-Hybridantrieb. Zusammen mit Bosch und der Universität Stuttgart entwickeln die Rüsselsheimer ein Forschungsfahrzeug , bei dem ein Erdgas-Turbomotor und ein Elektroantrieb kombiniert werden. Dank dieser Antriebs-Auslegung, einem Start-Stopp-System und der Rückgewinnung von Bremsenergie kommt der Prototyp auf Basis eines Astra Caravan auf einen CO2-Ausstoß von nur 90 Gramm pro Kilometer.

Mit 97 PS starkem Dreizylinder

Als Verbrennungsmotor kommt laut Opel in Rüsselsheim ein Dreizylinder-Motor mit 1,0 Litern Hubraum und 71 kW/97 PS zum Einsatz. Er entwickelt ein maximales Drehmoment von 160 Newtonmetern. Der von Bosch beigesteuerte Elektromotor leistet 35 kW. (dpa/tmn)