Lieferengpässe und höhere Preise für Winterreifen

Nach Winterreifen-Pflicht

Lieferengpässe und höhere Preise für Winterreifen
Ab November 2012 wird es ein neues Reifenlabel geben. © dpa

Nach der Einführung der Winterreifenpflicht kommt es zu Lieferengpässen. Für gefragte Modelle und Preise haben einige Großhändler kräftig an der Preisschraube gedreht.

Kurz nach dem Inkrafttreten der neuen Winterreifenpflicht stellen sich starke Lieferengpässe ein. Das vermeldet das Internet-Portal "kfz-betrieb online". Besonders Pneus für Transporter und SUVs seien kaum mehr erhältlich. Darüber hinaus wittern einige Großhändler einen dicken Reibach, indem sie die knappen Ressourcen ausnutzen und für gefragte Modelle oder Größen horrende Preise ansetzen. Mehrere hundert Prozent könne die Preissteigerung für die Zwischen- und Einzelhändler betragen, so das Medium.

Rätsel für Engpässe bei Winterreifen

Indes ist nicht ganz klar, woher die Knappheit stammt. Denn bereits im vorigen Winter haben 88 Prozent der Auto-Eigner ihr Fahrzeug mit Winterreifen bestückt, sodass der größte Teil der Halter bereits mit den Pneus für die kalte Jahreszeit versorgt sein sollte. Die Privatnachfrage dürfte demnach trotz des Anstiegs durch den Wintereinbruch kaum für den Engpass verantwortlich sein.

Zudem hat sich der Großhandel mit 21 Prozent mehr Ware eingedeckt als im Vorjahr. Folglich dürfte die hohe Nachfrage also aus dem Neuwagengeschäft herrühren - die Automobilindustrie ordert momentan ein hohes Quantum für ihre Erstausrüstung. Zudem habe die Industrie zur Zeit der Wirtschaftskrise die Produktionskapazitäten heruntergefahren. (mid)

Keine Beiträge vorhanden