VW Up kommt als Cross-Modell

Marktstart im Spätsommer

Der VW Cross Up kommt im Spätsommer 2013 auf den Markt.
Der VW Cross Up kostet knapp unter 14.000 Euro. © VW

Mit dem VW Cross Up erweitert der Wolfsburger Autobauer seine Lifestyle-Modelle ab Spätsommer dieses Jahres. Der Kleinstwagen wird dann zu einem Preis von knapp unter 14.00 Euro auf den Markt kommen.

Es gibt bereits den VW Cross Polo, den Cross Golf und den Cross Touran. Ab Spätsommer wird der VW Cross Up die Lifestyle-Familie des Wolfsburger Autobauers ergänzen, wie das Unternehmen jetzt mitteilte. Europas größter Autobauer wird seinen Kleinstwagen dann zu einem Preis von 13.925 Euro auf den Markt bringen.

Angetrieben wird der lifestyle-orientierten Cross Up von dem bekannten 75 PS starken Drei-Zylinder-Benzinmotor mit einem manuellen 5-Gang-Schaltgetriebe. Wer meint, mit dem Cross Up auch abseits befestigter Straßen problemlos unterwegs sein zu können, irrt indes. Denn der Name des Cross Up verspricht mehr als der Kleinstwagen hält, zumindest mit Blick auf seine Offroadfähigkeiten. Denn wie bereits bei seinen Familienmitgliedern sieht der Cross Up nur wie ein geländefähiges Fahrzeug aus, doch über Allradantrieb verfügt er nicht.

Cross Up mit erhöhter Bodenfreiheit

Dafür bietet er der lifestyle-orientierten Käuferschicht neben einer erhöhten Bodenfreiheit ein markantes Aussehen: Dafür sorgen beispielsweise schwarze Beplankungen an den Radhäusern und den Schwellern sowie rundum verlaufende Türschutzleisten mit einem Cross Up-Schriftzug. Daneben verfügt der Kleinstwagen noch über eine silberne Dachreling und silberfarbene Außenspiegel und Stoßfänger mit silberfarbenen Aufsatzteilen. Unterwegs ist der Cross Up mit 16-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Reifen im Format 185/50.

Zur Serienausstattung des Cross Up gehören unter anderem eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, elektrische Fensterheber vorn, Nebelscheinwerfer, elektrisch verstellbare und beheizbare Außenspiegel und eine asymmetrisch teilbare und umklappbare Rücksitzbank. Daneben darf sich der Kunde auch über einen variablen Ladeboden, einen Drehzahlmesser, eine Multifunktionsanzeige sowie ESC freuen. (AG)