Teure Scheibenwischer lohnen

Test

Der Testsieger Bosch AeroTwin © Foto: ADAC

Für die freie Sicht beim Autofahren lohnt sich nach einem Test des ADAC der Griff zu den teureren Scheibenwischern. Allzu lange sollten diese aber nicht im Verkaufsregal gestanden haben.

Bei Scheibenwischern lohnt sich die Investition von ein paar Extra-Euros. Teure Exemplare haben in einem Test des ADAC bei Wischqualität und Montage deutlich besser abgeschlossen als billige Wischer. Außerdem zeigten moderne Flachbalkenwischer eine höhere Leistung als Produkte mit der herkömmlichen Bügeltechnik.

Preisverlgeich lohnt

Testsieger ist der Bosch Aerotwin für 36 Euro mit der Gesamtnote «sehr gut». Mit «gut» schneiden der SWF Visioflex (36 Euro), der Valeo Silencio X-Trem (42 Euro) und der Cartrend UB 4 (26 Euro) ab. Alle Modelle sind Flachbalkenwischer. Unter den getesteten Produkten mit Bügeltechnik kann allein der 36 Euro teure Bosch Twin Spoiler mit der Note «gut» überzeugen.

Generell lohnt beim Wischerkauf laut den Testern ein Preisvergleich zwischen Vertragswerkstatt und freiem Handel. Auffällig war auch, dass die Qualität original verpackter Wischer nachlässt, je länger sie schon im Regal stehen. Der Club fordert daher den Aufdruck eines Verfalls- oder Herstellungsdatums auf der Verpackung. (mid)