Erhöhte Rutschgefahr durch Split

Erhöhte Rutschgefahr durch Split
Winterdienst © Foto: dpa

Autofahrer sollten derzeit nicht nur wegen Schnee und Glatteis besonders vorsichtig fahren. Gerade durch gestreuten Split ist auf vielen Straßen mit Rutschgefahr zu rechnen.

Schleudergefahr droht Autofahrern im Winter und Frühjahr nicht nur durch Schnee und Glatteis. Auch Split und Schmutzreste auf den Straßen können Autos ins Rutschen bringen, warnt der TÜV Süd in München.

Bei Nieselregen bilde der Dreck auf dem Asphalt einen gefährlichen Schmierfilm, der ähnlich rutschig wirkt wie Glatteis. Dadurch könnten Fahrzeuge bereits bei geringer Geschwindigkeit die Bodenhaftung verlieren. Die Sachverständigen empfehlen, auf Streckenabschnitten, an denen im Winter vor allem gestreut wird - etwa an Einmündungen und Kreuzungen -, vorsorglich die Geschwindigkeit zu verringern und genügend Abstand zu halten. (dpa)

Keine Beiträge vorhanden