Kraftstoffpreiserhöhung bleibt bislang aus

Vor dem Fest

Der Benzinpreis gibt weiter nach © AvD

Die erwartete kräftige Erhöhung der Benzin- und Dieselpreise vor dem Osterfest ist bislang noch nicht eingetreten. Trotzdem sollten günstige Phasen genutzt werden.

Der kräftige Anstieg der Kraftstoffpreise vor den Osterfeiertagen ist bislang noch ausgeblieben. Als Grund für bisher nicht eingetretene Erhöhung sieht der ADAC den günstigen Ölpreis an. Derzeit kostet das Barrel Rohöl 106,7 Dollar.

Dieselpreis gibt nach

Entspannung an den Zapfsäulen kann der Verkehrsclub aber auch nicht vermelden. Im Vergleich zur Vorwoche stieg der Preis für einen Liter Super E10 im bundesweiten Durchschnitt um zwei Cent auf 1,574 Euro an.

Dagegen sank der Diesel-Preis um 1,5 Cent im Vergleich zur Vorwoche. So mussten durchschnittlich 1,42 Euro für einen Liter beim Tankstellen-Pächter abgegeben werden. Trotz des derzeit günstigen Rohölpreises rät der ADAC, günstige Phasen zu nutzen und auch kleine Mengen nachzutanken. (AG)

Vorheriger ArtikelNeuer Anlauf für Cadillac CTS
Nächster ArtikelWeltpremiere für Mercedes CLA 45 AMG
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.