Renault Espace: Vom Kastenwagen zum Lifestyle-Van

Premiere auf Autosalon Paris

Der neue Renault Espace
Der neue Renault Espace © Renault

Was ist aus dem Renault Espace geworden? Der Franzose kommt nicht mehr als kastiger Familien-Van daher, sondern als Crossover-Modell.

Die nächste Generation des Renault Espace, die die Franzosen auf ihrer Heimmesse in Paris (4. bis 19. Oktober) vorstellen, passt sich den Trends an: Weg vom kastenförmigen Van entwickelt sich die fünfte Auflage hin zum schnittigen Crossover. Erste Bilder zeigen das Renault-Flaggschiff mit SUV-Elementen wie ausgestellten Radhäusern und einer markant-bulligen Front.

Bis zu sieben Sitze

Bis zu sieben Sitze sind wieder optional erhältlich, Renault hat ein neu entwickeltes, modulares Sitzkonzept angekündigt. Voraussichtlich kommen im Topmodell der Franzosen verschiedene Ausbaustufen des neuen 1,6-Liter-Biturbodiesels zum Einsatz, die in der Spitze rund 170 PS leisten könnten und den im Vorgänger angebotenen 2,0-Liter-Selbstzünder ersetzen. Die noch aktuelle Generation des Großraum-Vans ist ab 34.590 Euro zu bestellen (110 kW/150 PS). (SP-X)