Porsche Cayman und Boxster als puristische T-Modelle

Die T-Modelle der 718-Baureihe von Porsche. © Porsche

Neben seinem Klassiker 911 bietet Porsche auch die Einstiegsmodelle 718 Cayman und 718 Boxster als T-Modelle an. Die Preise starten bei 63.000 Euro.

Dabei setzt der Sportwagenbauer aus Zuffenhausen auf eine Verbindung aus der Basismotorisierung mit einem Vierzylinder-Turbo (300 PS) und diversen Optionen. Normalerweise sind diese nur im teureren S-Modell zu haben.

Dazu zählen unter anderem das Sportfahrwerk PASM mit einer Tieferlegung um zwei Zentimeter oder der verkürzte Schalthebel.

DSG ist optional

Außerdem bekommen die T-Varianten der Mittelmotorsportler als Handschalter (Doppelkupplungsgetriebe optional) das Torque Vectoring inklusive mechanischer Hinterachs-Sperre, eine Sportabgasanlage sowie 20 Zoll große Felgen. Im Innenraum ist der 718 T an schwarzen Türöffnerschlaufen, Sportsitzen und Sportlenkrad zu erkennen. Außerdem ist im Serienumfang kein Infotainmentsystem enthalten, das allerdings kostenlos dazugeordert werden kann.

Der Porsche 718 Cayman T startet bei 63.000 Euro, der offene Boxster bei 65.000 Euro. Die Basismodelle sind je rund 9.000 Euro günstiger, die S-Varianten je rund 4.000 Euro teurer. Porsche spricht von einer Ersparnis zwischen fünf und zehn Prozent gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Basisfahrzeug. (SP-X)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein