Stärkerer Akku: Nissan Leaf läuft länger

Mehr Reichweite für E-Mobil

Dank vergrößerter Akku-Kapazität soll der neue Leaf bis zu 400 km mit einer Ladung schaffen © Nissan

Mit dem aktuellen Leaf will Nissan mal wieder Maßstäbe auf dem Markt der Elektrofahrzeuge setzen. Der auf eine Kapazität von 40 kWh aufgerüstete Akku soll für eine Reichweite von bis zu 415 Kilometer gut sein – berechnet nach dem neuen WLTP-Zyklus für den Stadtverkehr.

Für die kombinierte Reichweite liest sich der Wert nicht mehr ganz so komfortabel, aber es sollen immerhin noch 285 Kilometer sein. Der von einem 150 PS starken Elektromotor angetriebene Nissan Leaf bietet den Kunden vier Ausstattungsoptionen an. Als besonderen Fortschritt preist Nissan das in allen Versionen serienmäßig enthaltene e-Pedal. Damit wird der Leaf mit nur einem Pedal beschleunigt, gebremst, gestoppt und angehalten.


ProPilot fährt teilautonom

Bereits die Einstiegsversion verfügt über eine Klimaanlage, elektrische Fensterheber vorn und hinten und ein Audiosystem mit Bluetooth-Schnittstelle für Mobiltelefone. Der Preis beträgt 31.950 Euro. Für mehr Sicherheit sorgen eine Geschwindigkeitsregelanlage und -begrenzer, ein autonomer Notbrems-Assistent mit Fußgängererkennung, ein Spurhalte-Assistent mit korrigierendem Bremseingriff, ein Fernlicht-Assistent, ein Totwinkel-Assistent und ein Querverkehrs-Warner sowie eine Verkehrszeichenerkennung.

Ab der Ausstattung N-Connecta (ab 36.000 Euro) verfügt der Leaf über das neue teilautomatisierte ProPilot-System für den Einsatz im einspurigen Autobahnverkehr. Es hält automatisch den Abstand zum vorausfahrenden Automobil und sorgt dafür, dass der Leaf mittig in der Spur bleibt. Zudem bremst er automatisch und bringt das Fahrzeug gegebenenfalls bis zum Stillstand. Als Bestandteil des Around View Monitors mit Parksensoren vorn wie hinten kommen auch eine Bewegungserkennung und eine Müdigkeitserkennung zum Einsatz.

Aufrüstung für Elektro-Transporter

Wie der Leaf N-Connecta ist auch die Top-Version Tekna (ab 38.300 Euro) an einer glänzend schwarz lackierten B-Säule zu erkennen. LED-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht und automatischer Höhenregulierung sind ebenso an Bord wie beheizbare Außenspiegel, Sitzheizung vorn und hinten sowie ein beheizbares Lenkrad. Exklusiv der Version Tekna vorbehalten sind das Bose-Soundsystem.

Ebenfalls mit einer 40 kWh-Batterie ausgerüstet ist neuerdings der Transporter e-NV200. Die Reichweite klettert nach Angaben des Herstellers dadurch um 60 Prozent auf bis zu 301 Kilometer. Berechnet wurde diese Reichweite unter den städtischen Bedingungen nach dem neuen WLTP-Zyklus. Laderaum und -kapazität werden durch den leistungsfähigeren Akku nicht beeinträchtigt. Das Fahrzeug wird ab Frühjahr 2018 in Europa ausgeliefert.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein