Zehn Millionen Fahrzeuge mit erheblichen Mängeln

Mängelbericht der GTÜ

Beim Autokauf Unterhaltskosten einbeziehen
Werkstattcheck © GTÜ

Fast ein Viertel alle zugelassen Fahrzeuge in Deutschland weisen erhebliche Mängel auf. Das geht aus dem aktuellen Mängelbericht der Gesellschaft für technische Überwachung hervor.

Mehr als 10 Millionen Autos in Deutschland weisen erhebliche Mängel auf. Laut einer Hochrechnung der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) fährt rund ein Viertel (23,9 Prozent) aller 43,9 Millionen zugelassenen Pkw bei der Kfz-Hauptuntersuchung mit erheblichen Mängeln vor und entspricht damit nicht dem sichertechnischen Standard im Straßenverkehr.

Das geht aus dem jüngsten GTÜ-Mängelreport für das Jahr 2013 hervor, den die Prüforganisation am Freitag auf der Messe Auto Mobil International (AMI) in Leipzig vorstellte.

Basis drei Millionen Pkws

Der Report spiegelt die Ergebnisse der jährlichen GTÜ-Statistik zu den Kfz-Hauptuntersuchungen (HU) wider. Diese führte die Organisation 2013 bei rund drei Millionen Pkw durch. Der Anteil der GTÜ bei den HUs lag bei 15,2 Prozent. Marktführer sind die TÜVs (37,6 Prozent), gefolgt von der Dekra (34 Prozent). (dpa/tmn)